Urlaub auf vier Rädern

1. Camp Silver Island HideAway2. Hüttenpalast Berlin | Foto: Jan Brockhaus3. BaseCamp Bonn | Foto: BaseCamp Bonn UG 4. The Grand Daddy Hotel 5. El Cosmico | Foto: Nick Simonite6. The Vintages Trailer Park7. Kate’s Lazy Desert

Es ist zurzeit einer der Reisetrends: Urlaub mit dem Wohnwagen. Doch Wohnwagen ist nicht gleich Wohnwagen. Diese ungewöhnlichen Wohnwagen-Unterkünfte wecken Abenteuerlust, sehen stylisch aus und das beste: Sie sind an Ort und Stelle verankert – wie ein schönes Hotelzimmer, nur eben auf vier Rädern.

1. Camp Silver Island HideAway

Wohnwagen-Urlaub in den Niederlanden – mehr Klischee geht nicht. Auf der niederländischen Nordseeinsel Texel wird genau dieses Klischee mit Bravour erfüllt: acht silberne Airstreams haben ihren Weg auf die Westfriesische Insel gefunden, wo sie den Gästen im Camp Silver Island HideAway nun höchsten Komfort und Luxus bieten: Fußbodenheizung, Klimaanlage, Flatscreen und hauseigene Sauna. Und die frische Seeluft gibt es umsonst dazu. Der 30 Kilometer lange Sandstrand von Texel lädt zu ausdauernden Spaziergängen ein und bei Ebbe zu Wattwanderungen. Um auf das Klischee zurückzukommen: mit dem Fahrrad lässt sich auch ganz wunderbar die Insel erkunden. Nach einem sportlichen Tag geht es zurück in die idyllisch gelegene Unterkunft. Wie wäre es mit einer Runde Schwitzen in der Sauna?

Camp Silver Island HideAway

2. Hüttenpalast

Im Norden von Neukölln an der Grenze zu Kreuzberg liegt das trendige In-Viertel Kreuzkölln. Trendig sind nicht nur die gemütlichen Cafés und originellen Restaurants, sondern auch die einzigartige Unterkunft: der Hüttenpalast. Wer der deutschen Hauptstadt einmal einen Besuch abstattet, der sollte definitiv eine Nacht in diesem Indoor-Campingplatz verbringen. In zwei ehemaligen Fabrikhallen tummeln sich außergewöhnliche Schlafmöglichkeiten. Neben normalen Zimmern und originellen Hütten findet man hier insgesamt acht liebevoll platzierte und gemütlich eingerichtete Wohnwagen. Ein Vorgarten mit Sitzgelegenheiten lädt zu geselligen Stunden am Abend ein. Da kiekste, wa?

3. BaseCamp Bonn

Steht man vor der ehemaligen Lagerhalle im Süden von Bonn würde man niemals darauf kommen, was sich dahinter verbirgt: Gäste finden sich in einem ganz besonderen Hostel wieder. Ein riesiger Indoor-Campingplatz bestehend aus 16 Retro-Wohnwagen, zwei Schlafwagen, drei amerikanischen Airstreams, einem Trabi, einem Tourbus, einer Gondel, einem T2 und einem T3 Bulli. An Einfallsreichtum und Kreativität hat es den Gründern definitiv nicht gemangelt. Es gibt das Space Shuttle, den Weltenbummler, die Beatles Unterkunft – jede Unterkunft ist nach einem individuellen Thema und mit viel liebe zum Detail gestaltet. Einziges Manko: Leider sind die Schlafwagen relativ beengt und nur ein kleiner Ventilator schafft Frischluft. Neben Schlafmöglichkeiten für bis zu 120 Personen bietet das BaseCamp Bonn außerdem einen Imbisswagen, Sportgeräte und ein breites Angebot an Touren in die Umgebung. Ob Backpacker oder nicht, hier findet jeder sein persönliches Camping-Glück.

4. The Grand Daddy

Daddy Cool! Indoor-Campingplatz kann jeder, dachte sich die südafrikanische Stadt Kapstadt und hat stattdessen einen Dachterrassen-Campingplatz errichtet. Das nennen wir eine Aussicht: 15 Gehminuten von der V&A Waterfront entfernt, über den Dächern von Kapstadt, kann man in amerikanischen Airstreams nächtigen. Die sieben Wohnwagen des The Grand Daddy Hotels sind alle individuell eingerichtet und sollen die unterschiedlichen Kulturen Südafrikas wiederspiegeln. Da möchte man nichts mehr als der südafrikanischen Metropole genau im Grand Daddy einen Besuch abzustatten.

The Grand Daddy Hotel

5. El Cosmico

Oder doch lieber eine Reise in die texanische Wüste wagen? Wo einst Ozeane, Dinosaurier und Apachen Zuhause waren, befindet sich heute ein 8,5 Hektar großes, entlegenes Gelände. Das El Cosmico versprüht kosmischen Glanz. Ob das am Namen liegt oder an den hochglänzenden Wohnwagen, die sich in der ganzen Wüste verteilen? Die Szenerie könnte ebenso Schauplatz eines alten Westernfilms sein. So ruhig und verlassen hat die Unterkunft in der texanischen Stadt Marfa, unweit der mexikanischen Grenze, einen sehr geheimnisvollen Charme. Wer will das Geheimnis lüften?

6. The Vintages Trailer Resort

An der Westküste der USA wird die rostrote Wüstenszenerie von tiefgrünen Weinbergen abgelöst. Dort, im The Vintages Trailer Resort, könnte es amerikanischer nicht aussehen: ein rot-weißer Vintage-Wohnwagen, ganz in den landestypischen Farben gestrichen, steht einsam und verlassen auf einem Campingplatz. Ein kleiner Vorgarten mit zwei mintfarbenen Plastikstühlen leistet ihm Gesellschaft. 31 voll ausgestattete Wohnwagen stehen insgesamt auf dem Gelände des Wohnwagengartens. Tagsüber kann man am Pool entspannen oder sich auf eine der vielen Fahrradtouren auspowern. Statt Bier gibt es hier ein leckeres Glas Wein zum Barbecue. Und wer kann bei dem Anblick des funkelnden Sternenhimmels schon meckern?

7. Kate’s Lazy Desert

Jetzt wird’s bunt! Ein paar orangene Kreise hier, eine grüne Linie dort, noch schnell die Tür blau gestrichen und schon wurden die silbernen Airstreams ein wenig aufgepäppelt. Naja gut, so einfach wird das nicht gewesen sein, aber die Wohnwagen im Kate’s Lazy Desert Airstream Motel sind ein echter Hingucker geworden. Und das mitten in der amerikanischen Wüste! Da fühlt man sich glatt in die Hippie-Zeit zurück versetzt. Flower Power!

Courtesy of Kate’s Lazy Desert

koffer-anhänger geschenkt

ZUR AKTUELLEN HERBST-AUSGABE REISEN EXCLUSIV