Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und eine bewegende Geschichte – Nordmazedoniens Hauptstadt Skopje bietet Reiselustigen einen architektonischen und kulturellen Mix. Wir verraten, was man sich in der Stadt unbedingt ansehen sollte.

Mit mehr als 540.000 Einwohnern ist die Balkanmetropole am Fluss Vardar die größte Stadt des Landes. Zugleich zählt der einstige Geburtsort von Alexander dem Großen zu den ältesten Städten des Landes. Das Zusammentreffen verschiedener Stadtarchitekturen und zahlreicher Skulpturen, Statuen und Denkmäler macht die Stadt zum Sightseeing-Hotspot und eignet sich perfekt für ausgiebige Erkundungstouren.

Wie wäre es, Skopje in Begleitung eines echten Locals zu erleben? Auf der Tour »Best of Skopje«, buchbar auf Musement, lernen Städtereisende die wichtigsten Highlights der Hauptstadt und ihrer Umgebung kennen und erfahren mehr über Land und Leute. Auf der ganztägigen Tour begleitet der Guide die Teilnehmer durch die Geschichte Skopjes und führt zu folgenden Sehenswürdigkeiten:

Steinbrücke und Festung Kale

Die 214 Meter lange Steinbrücke stammt aus der Römer-Zeit und verbindet die beiden Hälften der Altstadt Skopjes. Als eines der Stadtwahrzeichen ist diese mit den zwölf Bögen auch auf dem Stadtwappen Skopjes abgebildet.

Die Festung Kale ist eines der Wahrzeichen Skopjes und bietet, neben einer weit zurückreichenden Geschichte, eine atemberaubende Aussicht auf die mazedonische Hauptstadt.

Burgmauer Kale in Skopje

Datsenko Maryna/Shutterstock.com

Milleniumskreuz

Das Milleniumskreuz ist eine 66 Meter hohe Stahl-Konstruktion auf dem Gipfel des Berges Vodno. Dieser lässt sich entweder bequem per Seilbahn und Bus oder aber sportlich zu Fuß und mit Fahrrad erklimmen. Wer es bis an die Spitze schafft, wird mit einem Panoramablick über die ganze Stadt belohnt.

Gorno Nerezi und die Kirche St. Panteleimon

Die älteste und bedeutendste Kirche in Mazedonien ist St. Panteleimon im Dorf Gorno Nerezi. Sie besticht vor allem durch zahlreiche, gut erhaltene Fresken, die zu den höchsten Errungenschaften der byzantischen Kunst zählen.

Matka-Schlucht und Matkasee

Nicht nur für Touristen, sondern auch für die Einwohner Skopjes stets ein beliebtes Ausflugsziel ist der türkisblaue Stausee Matka. Umgeben von steilen Felswänden gibt es hier auf einer Wanderung die Flora und Fauna zu bestaunen. Daneben können die Tropfsteinhöhlen per Boot erkundet oder nahegelegene Klöster und Kirchen besucht werden.

Matka-Schlucht in Mazedonien

mbrand85/Shutterstock.com

koffer-anhänger geschenkt

ZUR AKTUELLEN HERBST-AUSGABE REISEN EXCLUSIV