Es ist soweit: Im April 2017 hat das erste Anantara-Resort in Europa eröffnet. In Vilamoura an der Algarve können Gäste künftig nach dem Frühstück direkt hinüber auf dem benachbarten PGA Platz den Schläger schwingen oder einfach die portugiesisch-thailändische Gastfreundschaft genießen. Das geht am Pool ebenso wie im alles überblickenden Spa. Text: Andreas Dauerer

Es ist nicht immer ganz einfach, wenn man ein bereits vorhandenes Hotel nicht nur einer kompletten Frischzellenkur unterzieht, sondern quasi ganz nebenbei auch noch einmal komplett umkrempelt, was man, ganz neudeutsch, »rebrandin«” nennt. Künftig weht nämlich ein Anantara-Wind im ehemaligen Tivoli Victoria in Vilamoura. Freilich wurde am Äußeren des Hotels nicht ganz so viel gemacht, aber das Innenleben ist jetzt ganz auf Anantara-Linie, selbst wenn der Prozess noch nicht ganz abgeschlossen ist. »Ich glaube, wir sind bei 85 Prozent«, sagt ein sehr eleganter wie eloquenter Hotelmanager Tamir Kobrin auf die Frage, wie viel denn noch fehle.

»Aber wir sind überzeugt, dass die Kleinigkeiten nur eingefleischten Anantara-Gästen auffällt, der normale Hotelgast wird davon gar nichts mitbekommen.«

Richtig ist, dass das Hotel in jedem Falle schon reibungslos läuft. Und man die für Anantara-Resorts typische Handschrift überall erkennt. Das Interieur glänzt reduziert und funktional in den Zimmern und Suiten nicht. Natürlich nicht ohne den lokalen Touch der Algarve miteinzubeziehen:  Es dominieren Erdtöne und Holz sowie regionale Handwerkskunst in Form von gewebten Taschen. Korkuntersetzer und Keramik findet sich nicht nur auf dem Zimmer, sondern im ganzen Hotel.

Schöne Aussichten im Anantara Vilamoura, Algarve

Andreas Dauerer

Auch der Service ist à la Anantara: Dazu gibt es für alles die »Gurus«, die den Gästen ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich machen möchten. Sie stehen stets parat, wenn die Gäste vermeintlich alleine nicht mehr weiterkommen. Das fängt bei den Ausflugszielen in die Umgebung an, geht über sämtliche Aktivitäten im Hotel – inklusive Einführungsstunden vom ehemaligen Golfprofi, damit der Gast weiß, wie er überhaupt den Schläger halten soll – bis hin zu den ganz profanen Dingen, wie etwa, wo sich was auf dem doch recht weitläufigen Areal befindet.

Alles, was man zum Urlauben braucht

Das wiederum ist an sich recht einfach. In der Mitte steht das vierstöckige Haupthaus, das eigentlich alles beinhaltet, was man zum Urlaubsleben braucht: das ganztätig geöffnete Victoria ganz unten, dazu das auf Sea-Food spezialisierte Ria zum Mittagessen direkt am Pool, und zum Fine-Dining geht es abends in den zweiten Stock ins Emo.

Fine-Dining im Anantara Vilamoura, Algarve

Andreas Dauerer

Dazu beherbergt es das kleine Fitnesscenter, eine Mini-Bibliothek und eine Lounge, wo man sich zusätzlich zurückziehen kann. Ja, und natürlich findet man hier auch das Spa, und zwar ganz oben auf der letzten Etage.

Das, wie zu erwarten, nicht nur in gewohnter Qualität daherkommt, sondern aufgrund der exponierten Lage ganz nebenbei auch noch einen fantastischen Blick über den Golfplatz bis hinüber zum Meer freigibt. Dazu den Indoor-Massage-Pool, den Suite-Gäste gratis nutzen können, und nebst acht Behandlungsräumen auch eine sehr geräumige Dachterrasse. Dort sollte man nach der Massage auf bequemen Liegen unbedingt entspannen, ehe man sich runderholt wieder ins Hotelleben werfen möge.

Die Dachterrasse des Anantara Vilamoura an der Algarve, Portugal

Andreas Dauerer

Die zweistöckigen Gebäude links und rechts vom Haupthaus beherbergen die Zimmer und Suiten. Die sehr geräumige Präsidenten-Suite im rechten Trakt wartet neben dem für Suiten typischen Butler-Service auch mit einer eigenen Dachterrasse auf. Wenn sie nicht belegt ist, finden hier auch die Private-Dining-Events statt. Zwar fehlen dann ein paar Meter Höhe im Vergleich zum Spa, aber auch dieser Ausblick ist derart phantastisch, dass man es künftigen Gästen schon empfehlen möchte, hier ein romantisches Dinner zu genießen. Zumal die unverbaute Aussicht mit einem Cocktail bei Sonnenuntergang einfach noch einen Tick besser zusammenpasst, als mit einem grünen Tee. Ich gestehe, hier kommt vielleicht doch ein wenig der kleine Hedonist in mir durch, aber im Urlaub darf der auch mal wirken.

Im Urlaubsglück schwelgen

Ansonsten bietet das Vilamoura natürlich sämtliche Annehmlichkeiten, die man für einen gelungenen Entspannungs- oder Aktivurlaub benötigt. Neben dem PGA Golfplatz gegenüber gehören Tennisplätze zur Anlage. Wer mit einem Personaltrainer – treffender hier als Sport-Guru bezeichnet – sein Pensum abarbeiten möchte, kann dies ebenfalls problemlos im Fitnessstudio tun. Aber auch Pilates oder Yoga stehen auf dem Fitness-Programm.

An die Kinder wurde ebenfalls gedacht. Im Kids-Club samt Spielplatz und Kinderbetreuung kommen die kleinen Gäste auf ihre Kosten. Und wie selbstverständlich ist am großen Hauptpool auch ein kleiner Kinderpool angeschlossen. Für kinderlose Gäste oder solche, die nicht zwingend buntes Kindertreiben im Urlaub aushalten mögen, gibt es ebenfalls eine erfreuliche Nachricht: Seit Juni hat vor dem linken Trakt ein weiterer Pool nebst Bar geöffnet, inklusive ziemlich schicker Lounge-Sofas, auf denen man vorzüglich entspannen, lesen oder ein kleines Nickerchen machen kann.

Cocktails schlürfen und im Urlaubsglück schwelgen - Anantara Vilamoura, Portugal

Andreas Dauerer

Dieser Bereich ist nur Erwachsenen vorenthalten und dementsprechend ruhiger. Aber keine Sorge, das laute Schlürfen aus dem Cocktailglas hört dann doch niemand, schließlich gluckert der Pool beruhigend vor sich hin und aus den Boxen dringt angenehme Lounge-Musik. Den Rest verschluckt das Urlaubsgefühl und der erfrischende Wind der Algarve.

Anantara Vilamoura. Victoria Gardens, Av. dos Descobrimentos, nº 0, 8125-309 Vilamoura, Portugal. www.vilamoura.anantara.com

Preis. Zimmer kosten ab € 250 die Nacht.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?