Schottlands überwältigende Landschaft zieht viele Besucher in ihren Bann. Burgen, Buchten, Berge. Unendliche Hügel, urige Dörfer und unheimliche Wälder. Doch nicht nur Besucher sind begeistert, auch Filmproduzenten wissen die Kulisse zu schätzen.

Outlaw King – Schottlands Hügel und Historie

Diese mystischen Orte waren Grund und auch Boden für die Unabhängigkeitskriege von König Robert I. gegen die Besetzung der Engländer um das Jahr 1400. Genau diese David-gegen-Goliath-Geschichte mit historischem Ursprung ist Mittelpunkt des düsteren Historien-und Actionfilms »Outlaw King« von David Mackenzie.

Seit dem 9. November 2018 kann sein Werk auf Netflix angeschaut werden. Neben der mitreißenden und vor allem wahren Geschichte faszinieren vor allem die Drehorte. Nicht nur, weil die Geschichte sich auf jenem Boden abgespielt hat, auch weil Schottland die perfekten Kulissen für jenes Filmgenre bietet. Produzent Gillian Berrie beschreibt es als »Liebesbrief an Schottland«.

Seenplatte in Abenddämmerung mit Felsen und Spiegelung in karger Landschaft

Phill Beale/Shutterstock.com

Jene Liebesbriefe an Schottland haben auch schon andere Produzenten verfasst. Oder wohl eher verfilmt. Die historischen und dramatischen Kulissen begeisterten bereits die Filmemacher von Skyfall, Outlander und sogar von Harry Potter. So zieht es die Besucher Schottlands nicht nur in bekannte Ecken wie Edinburgh, sondern auch in verlassene Gegenden wie das Moor von Rannoch (Great Moor of Rannoch). Hier ist tatsächlich die Rede von dem Ort, wo die Todesser im Film Harry Potter und die Heiligtümer des Todes in den Zug steigen.

Der Filmtourismus gewinnt seit Jahren immer mehr an Beliebtheit. Die Suche nach den Orten seiner Lieblingsserien und Filme ist ein echter Trend geworden und kann, wenn man ehrlich ist, durchaus aufregender sein als nur ein Städtetrip. Deswegen hier die sehenswertesten Drehorte Schottlands:

Outlaw King-(dom)

Linlithgow Palace, West Lothian

In eine andere Zeit zurückversetzt fühlt man sich bei der Besichtigung dieses Schlosses. Im Film spielt besonders die St Michaels Kapelle eine Rolle. Denn hier heiratet König Robert the Bruce seine zweite Gattin Elizabeth. Auch historisch war Linlithgow ein wichtiges Anwesen. Denn bis zur Wiedereroberung 1313 nutzte der englische König Eduard I. das Schloss als militärische Basis. Der Palast lag schon damals in perfekter Lage, zwischen Edinburgh und Stirling nämlich. Das Schloss ist im Originalzustand, historisch höchst spannend und nicht mit Touristen überlaufen.

Seacliff Beach, East Lothian

Ein verstecktes Juwel, das auch im Film einem ganz besonderen Moment die perfekte Kulisse bietet. Der entlegene Strand ist meist menschenleer und gewährt den Blick auf die unbewohnte Insel Bass Rock. Wobei unbewohnt der falsche Ausdruck ist, denn in den Monaten von Februar bis Oktober leben hier rund 150.000 Basstölpel. Direkt an den Klippen stehen die Ruinen des Tantallon Castles. In den ca. 650 Jahre alten Gemäuern aus rotem Sandstein können noch einige Kammern, das Obere Torhaus und Wehrgänge besichtigt werden. Auch von hier hat man einen wunderschönen Blick auf das Meer.

Wilder rötlicher Strand vor Meer mi Felsinsel

Craig Graham Captures/Shutterstock.com

Quiraing Viewpoint

Dieses fabelhafte Stückchen Erde könnte auch aus der Welt der Hobbits entstammen. Sattgrüne Hügel, bizarre Felsformationen und mitten drin eine deutliche Abbruchkante. Die Halbinsel Trotternish besteht aus 60 Millionen Jahren alten Basaltgesteinen. Dauernde Erdrutsche formten die ungewöhnliche Landschaft und schufen die Abbruchkante. Noch heute ist die Insel langsam, aber stetig in Bewegung. So muss die Straße für Besucher jedes Jahr erneuert werden.

Sattgrüne Hügellandschaft mit kleinem See und Wolken

nevio/Shutterstock.com

Die etwa vierstündige Wanderung über die Hügel dieses magischen Ortes kann verzaubern, aber auch ziemlich anstrengend werden. Am besten frühmorgens starten, bevor die Touristenbusse vorfahren. Übrigens wurden hier schon etliche andere Filmszenen gedreht. Unter anderem auch Szenen des auf dem Märchen Schneewittchen basierenden Snow White and the Huntsman.

Expecto Patronum – Harry Potter

Edinburgh – wo der Zauber begann

Es ist schon eine ganze Weile her, dass der erste Teil der Zauber-Romanreihe von Schriftstellerin JK. Rowling in die Buchhandlungen und in nahezu jede Hand geriet. Das Buch wurde mehr als 107 Millionen Mal verkauft. In Edinburgh begann Joanne K. Rowling in verschiedenen Cafés der Altstadt an ihrem Buch zu arbeiten. Tatsächlich gibt es einige Parallelen zwischen der Geschichte Harry Potters und ihrer. Auch die verwinkelten Straßen Edinburghs erinnern an viele Schauplätze der Bücher. Besonders das Elephant House mit Blick auf das Edinburgh Castle gilt als die »Geburtsstätte von Harry Potter«.

Viele alte, kleine, turmartigen Häuser aus Stein

Jaroslav Sekeres/Shutterstock.com

Durch die Landschaft fliegen im Hogwarts Express

Alles einsteigen! Auch wenn man nicht vom Gleis 9 ¾ abfährt, die Fahrt von Fort William nach Mallaig ist magisch. Wie Harry und seine Freunde fährt man mit dem Dampfzug »Jacobite Steam Train« an malerischen Hügeln, nebelumhüllten Wäldern und blauen Seen entlang. Achtung: Am besten nur mit Brille aus dem Fenster lehnen. Es könnten Ruß-Splitter ins Auge gelangen. Unbedingt auch in Mallaig umsehen und durch den weißen Sand am Meer spazieren.

Hidden Highlands

Die Highlands von Schottland waren nicht nur einmal Drehort der Harry-Potter-Szenen. Kein Wunder, spaziert man im Morgengrauen durch den Nebel, entlang der hohen Gipfel, vorbei an mystischen Seenplatten und einsamen Küstenlandschaften, fühlt man sich gleich wie auf einem anderen Planeten. Oder eben wie in einem Harry-Potter-Film. Vor Totessern muss man sich hier aber zum Glück nicht fürchten. Im Gegenteil, wenn man Glück hat, kann man Delfine beobachten.

Mysthische Landschaft aus Hügeln und Moos

Roserunn/Shutterstock.com

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?