Der Bodensee liegt in einem drei Ländereck, denn er gehört sowohl zu Deutschland als auch zu Österreich und der Schweiz. Der drittgrößte See Mitteleuropas ist wegen seines milden Klimas eine der Obst- und Gemüseanbau-Gebiete Deutschlands und zudem die perfekte Urlaubsregion für Wassersportler und all jene, die idyllische Städte mit Seeblick und mittelalterlichen Gassen und historischen Kirchen schätzen. Außerdem gibt es kaum eine Region in Deutschland, wo es schöner ist, in die Luft zu gehen.

Anreise. Der schnellste Weg, um an den Bodensee zu gelangen, ist wohl über den Flughafen Friedrichshafen. Zudem ist es möglich, nach Stuttgart zu fliegen und von dort aus weiter mit der Bahn oder dem Mietauto zu fahren. Eine weitere Alternative ist der Flughafen Zürich, der näher am Bodensee liegt als der Stuttgarter Flughafen. Von Zürich aus besteht eine direkte, einstündige Bahnverbindung nach Konstanz. Überhaupt ist der Bodensee aus ganz Deutschland mit der Bahn gut zu erreichen, ebenso aus allen Richtungen über die Autobahnen.

Beste Reisezeit. Wer Ruhe und eine mystische Nebelwelt sucht, ist im Herbst und Winter am Bodensee richtig, denn dann haben See und die Umgebung eine ganz eigene Stimmung.

Herbstlicher Bodensee

Ulrike Klaas

Dicker Dauerschnee ist zudem sehr selten. Besonders schön ist es im Frühling, wenn alles beginnt zu erblühen. Wegen des milden Klimas tritt diese Jahreszeit meistens früher ein als im Rest des Landes. Für Sonnenkinder beginnt die beste Reisezeit ab Ostern bis Oktober. Dann ist es sonnig und am See meistens auch wärmer als im Rest Deutschlands, und Wassersportler können sich zumeist bei sonnigem Wetter im und auf dem See vergnügen.

Schlaf gut am Bodensee

Unterkunft. Zentral gelegenes Business-Hotel in Friedrichshafen: Comfort Hotel Friedrichshafen. Ailinger Straße 128, 88046 Friedrichshafen, www.comfort-hotel-friedrichshafen.de.

Modernes Hotel mit geräumigen Zimmern und besuchenswertem Restaurant auf der Insel Reichenau: Mein Inselglück. Abt-Berno-Straße 3, 78479 Insel Reichenau, http://meininselglueck.de

Sehenswürdigkeiten. Zeppelin Museum. 2015 war ein besonderes Jahr für das Zeppelin Museum: Nach einer fünfjährigen Umbau- und Umgestaltungszeit zeigt sich die weltweit größte Sammlung zur Luftschifffahrt wie ausgewechselt – mit vollständig neu konzipierten Ausstellungsräumen und vielen Highlights, die bisher im Depot schlummerten.

Zeppelin-Museum am Bodensee

Ulrike Klaas

Geöffnet Mai bis Oktober: täglich 9.00 bis 17.00 Uhr, November bis April: Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr. Eintritt für Erwachsene: € 8, Kinder (6-16 Jahre): € 3. Führungen in Fremdsprachen möglich. Vorher anmelden. www.zeppelin-museum.de

Zeppelin NT-Werft und -Flüge. Werftbesichtigungen: März bis Oktober, Dienstag und Freitag um 16 Uhr, anmelden bis 14 Uhr erforderlich unter Tel.: +49 (0) 7541 5900343. Die Führung dauert 45 Minuten und kostet für Erwachsene € 9, ermäßigt € 5. Rundflüge ab Friedrichshafen: Angeboten werden diverse Strecken mit unterschiedlicher Dauer, z. B. Flug »Friedrichshafen«, 30 Minuten, € 200 p. P.; Flug »Mainau« (Insel Mainau, Meersburg und Konstanz), Dauer 60 Minuten, kostet € 395 p. P. Flug. Weitere Flugangebote und -routen mit Preisen unter: www.zeppelinflug.de. Zudem ist es möglich, in einem Zeppelin zu heiraten. Weitere Infos ebenfalls unter: www.zeppelinflug.de

Beeindruckt von den Flugpionieren

Dornier-Museum. Geöffnet von Mai bis Oktober, täglich von 09.00 bis 17.00 Uhr, November bis April, dienstags bis sonntags von 10.00 bis 17.00 Uhr. Erwachsene bezahlen € 9, Kinder (6 bis 16 Jahre), € 4,50. Führungen in verschiedenen Sprachen möglich (Anmeldung erforderlich). Das Museum bietet zudem viele Veranstaltungen an, u. a. einen Simulator-Workshop, wo die Teilnehmer lernen, die Do 27 zu fliegen. Preise und Termine auf Anfrage unter Tel.: +49 (0)7541 4873600, www.dorniermuseum.de.

Dornier Museum Friedrichshafen

Ulrike Klaas

Kombiticket Dornier- und Zeppelin Museum. Mit dem Kombiticket ist es möglich, binnen sieben Tage die beiden Museen zum günstigen Pauschalpreis zu besuchen. Erwachsene bezahlen € 15, Familien (2 Erwachsene, Kinder bis 16 Jahre) € 34. Infos unter: www.dorniermuseum.de

Persönliche Highlights. Fahrt mit der Helio. Über 100.000 Wasservögel leben auf dem See. Zudem ist der Bodensee eines der wichtigsten mitteleuropäischen Rast- und Überwinterungsgebiete mit weltreisenden Vogelzügen und wunderschöner Natur des Alpenvorlandes. Besonders schön lässt sich die Vogelwelt auf einer Tour mit dem Solarboot durch das Wollmatinger Ried beobachten. Die Solarfähre Helio ist auf dem gesamten Untersee unterwegs und verbindet die Schweiz mit Deutschland. Es werden zudem Themenfahrten wie »Felchenfahrten« im September, bei denen während der Fahrt die typischen Fischspezialitäten serviert werden. Infos unter: www.solarfaehre.de

Vogelfrei am Bodenseee

Max Planck-Institut. Den Vogelzug in all seinen Facetten gibt es im »Hennhouse«, dem ehemaligen Hühnerstall und heutigen Medienhaus des Max-Planck-Instituts für Ornithologie in Möggingen. Filme und Slideshows bringen den Besuchern die Welt der Vogelzüge ganz nah. Vor allem für Kinder eine tolle Sache! Max-Planck-Institut für Ornithologie Vogelwarte Radolfzell, Schlossallee 2, 78315 Radolfzell, www.tourismus-untersee.eu/Media/Attraktionen/Besucherzentrum-am-Max-Planck-Institut-fuer-Ornithologie-Vogelwarte-Radolfzell

Mittelalter-Markt in Meersburg. Einmal im Jahr verwandelt sich Meersburg in eine mittelalterliche Schaubühne, denn alljährlich im Oktober findet das »Historisches Markttreiben zu Meersburg« statt.

Mittelalterliches Fest in Meersburg

Ulrike Klaas

Dann gibt es jede Menge Mittelalter, Mummenschanz und Völlerei, denn Handwerker, Künstler und Händler aus ganz Deutschland bevölkern in stilechter Mittelalterkluft die Gassen rund um die Burg. Überhaupt gibt es kaum einen authentischeren Ort, denn das Städtchen am Bodensee strahlt mit seiner Trutzburg, dem Stadttor und verwinkelten, romantischen Gässchen einen Charme längst vergangener Jahrhunderte aus. Meistens im Oktober auf dem Schlossplatz (abgesperrtes Areal), Eintritt für Erwachsene € 6. www.meersburg.de

Felchen essen auf der Reichenau. Direkt am See und auf rustikalen Bierbänken hockend gibt es das Beste, was der Bodensee auf den Teller bringt: Felchen, Hechte und Seeforellen – köstlich und fangfrisch serviert im Brötchen und mit Kartoffelsalat. Im Imbiss »Bei Riebels« von Fischer Stefan Riebel treffen sich Einheimische wie Urlauber. Reichenau, Seestraße 13, www.reichenauer-fischhandlung.de

Bloß nicht …

… trotz Sturmwarnung auf den See rauspaddeln, denn der friedliche Schein kann trügen. Unwetter können am Bodensee sehr heftig ausfallen. Auf die orangefarbenen Leuchten am Ufer achten, die Sturm ankündigen, je nachdem wie häufig sie blinken. Wenn sie 40-mal pro Minute blinken, bedeutet dies eine Starkwindwarnung, also eine Windstärke 6 bis 8. 90-mal pro Minute bedeutet Wind der Stärke 8 und mehr.

… telefonieren oder im Internet surfen, ohne auf den Anbieter zu achten. Es passiert oft, dass sich Handys in das Nachbarland einwählen, und das kann teuer werden. Um sicher zu gehen, die Funktion »automatische Netzwahl« ausstellen und unbesorgt das Handy benutzen.

… einen Schwaben mit einem Badener verwechseln, denn wenn auch das Bundesland Baden-Württemberg seit über 50 Jahren zusammengeschlossen wurde, bestehen ihre Einwohner weiter auf getrennte Ansprache. Niemals am badischen Ufer in Gegenwart eines badischen Konstanzers vom Bodensee als Schwäbisches Meer sprechen.

Info Bodensee. Alles Wissenswerte zum Bodensee, zahlreiche Ausflugsziele und kulturelle Events sowie weitere Infos über die Region sowie das Bundesland Baden-Württemberg gibt es bei der TMBW GmbH, Esslinger Str. 8, 70182 Stuttgart, Tel.: 0711 238 58 0, www.tourismus-bw.de oder bei: Internationaler Bodensee Tourismus GmbH, Hafenstraße 6 in 78462 Konstanz, Tel.: 0753 1 90 949 0, www.bodensee.eu

Abheben am Bodensee? Lesen Sie unsere Reportage über die Flugpioniere vom Bodensee, die die ganze Welt beflügelt und erobert haben.

koffer-anhänger geschenkt

ZUR AKTUELLEN HERBST-AUSGABE REISEN EXCLUSIV