Shopping, Sightseeing und Kultur: Ein Abstecher nach Berlin geht immer. Aber wo übernachten? Das Vienna House Easy Berlin im Stadtteil Prenzlauer Berg ist der perfekte Ausgangspunkt für einen Trip nach Berlin. Das liegt nicht nur an den wohl bequemsten Matratzen der Stadt.

Sightseeing? Och, nö. Ich will nicht aufstehen. Viel zu gemütlich sind die Matratzen hier im Vienna House Easy Berlin, auf denen ich heute wie ein Baby geschlafen habe. Ein Sonntag im Bett – das wär schön! Doch erstens ist heute nicht Sonntag, und zweitens bin ich in Berlin – und das nicht, um den ganzen Tag im Bett zu lungern. Denn eine Reise in die deutsche Hauptstadt verspricht getaktete Tage. Schließlich gibt es eine Menge zu sehen.

Na gut, ich stehe ja schon auf. Langsam erhebe ich mich aus dem Bett. Mein Blick in den Spiegel zeigt: Das war eine friedliche Nacht. Schon jetzt freue ich mich, am Abend ins Hotel zurückzukehren und es mir im Bett gemütlich zu machen. Zum Schlafen beziehungsweise zum Bettentesten bin ich zwar nicht in die Hauptstadt gereist, und doch habe ich – und da bin ich mir sicher – die besten Matratzen der Stadt gefunden.

Das Ich-fühle-mich-wie-zu-Hause-Gefühl

Die Zimmer im Vienna House Easy Berlin sind weniger luxuriös, dafür aber ganz schön hip eingerichtet – mit allem, was man für ein verlängertes Wochenende benötigt. Jede Etage des Hotels ist in einer anderen Farbe gestaltet, die sich auch durch die Einrichtung der Zimmer zieht. Gelb leuchtet nicht nur die Wand über meinem Bett, sondern auch die anderen Details, die das Zimmer schmücken. So zum Beispiel das Teppichmuster. In gelben Linien zeichnet sich zu meinen Füßen die Skyline Berlins ab – in Gelb natürlich.

Zimmer im Vienna House Easy Berlin

Vienna House

Die gelben Kleiderbügel kommen mir wie gelegen. Aus dem Koffer leben ist nicht meins! Mein Laptop hat seinen neuen Platz auch schon eingenommen: Der Schreibtisch bietet einen idealen kleinen Arbeitsplatz für all diejenigen, die zwischen Sightseeing auch E-Mails beantworten müssen. Ein klein wenig Luxus habe ich im Badezimmer gefunden: eine Badewanne. Schnell mit warmen Wasser und Schaumbad füllen und sich hineinmurmeln. Plitsch-platsch! Das ist ja fast wie zu Hause …

Auf Safe, Minibar und Restaurant wird verzichtet

Ganz bewusst hat man sich im Vienna House Easy Berlin auf das Wesentliche beschränkt. Auf Chichi wird verzichtet. Kein Safe, keine Minibar, kein Restaurant. Restaurants gibt es in Berlin schließlich genug, lieber legt man hier den Fokus auf die Übernachtung (10 von 10 Punkten dafür) und ein reichhaltiges Frühstück. Darauf freue ich mich jetzt ganz besonders.

Cappuccino, Vollkornbrot, zwei Scheiben Käse, Butter, Tomaten, Naturjoghurt und ein paar Früchte – auch das Frühstück erinnert mich an zu Hause. Das Frühstücksbuffet ist sehr vielseitig – und vor allem reichhaltig – bestückt. Eben so, wie man es von zu Hause kennt. Instagram-würdige Trendspeisen wie Eggs Benedict, Avocado-Toast und Smoothie-Bowls sucht man hier vergeblich. Stattdessen sollte man die Kamera auf das bunt verspielte Interieur richten.

Communcation Corner im Vienna House Easy Berlin

Vienna House

Denn in Sachen Einrichtung liegt das Vienna House Easy Berlin voll im Trend: eine bunte Mischung aus Minimalismus und Industrial Chic kommt mir in den Sinn. Dabei liegt die Betonung auf bunt. Bunt sind nicht nur die Wände der einzelnen Etagen, nicht nur die Skylines auf dem Teppichen, sondern auch die Stühle im Frühstücksraum, die Teesortenverpackungen und die schrägen Wanddekorationen, die unter anderem Straßenschilder, Blumen und – ja, wirklich – Gugelhupf-Formen zeigen.

Frühstücksraum im Vienna House Easy Berlin

Vienna House

Bunt ist auch die Lobby, in der große, zusammengewürfelte Sessel auf einen Kaffee oder einen Softdrink einladen. Stadtpläne und Infobroschüren liefern mir Futter für eine Kieztour. Die Tram- und U-Bahn-Haltestelle »Landsberger Allee« liegt gleich vor der Tür, nur zwei Fußminuten entfernt. Mir stehen also alle Türen offen: Shoppen in den Hackeschen Höfen, ein Fair-Fashion-Bummel im Stadtteil Neukölln oder doch Sightseeing und Fototour rund um den Alexanderplatz? Fahrradfans können sich das benachbarte Berliner Velodrom anschauen. Mich verschlägt es nun zu Fuß Richtung Mitte – schließlich scheint die Sonne. Da spricht doch nichts gegen einen Samstagsspaziergang.

Ein Herz für die Umwelt

15 Uhr zeigt meine Handyuhr, als ich ein leichtes Magenknurre vernehme. Auch meine Füße machen langsam schlapp. Schnell hopse ich in die Bahn Richtung Hotel. Eine kleine Verschnaufpause ist jetzt nötig. Wie schön, dass das Hotel so schnell zu erreichen ist. So kann ich entspannt die Füße hochlegen, bevor das Sightseeing weitergeht und ich die Berliner Restaurantszene genauer unter die Lupe nehme (auf den Part freue ich mich am meisten). Meine Beine tragen mich sofort ins hoteleigene Deli. Frisch gebackener Kuchen und belegte Stullen lachen mich durch eine Vitrinenscheibe an. Eine gute Käsestulle und eine Berliner Limo – das brauchte ich jetzt! Der kleine Laden serviert rund um die Uhr kleine Snacks.

Deli Restaurant Bar im Vienna House Easy Berlin

Vienna House

Abends kann man es sich auf einem der riesigen Sofas gemütlich machen und mit einem Craftbeer auf den Städtetrip anstoßen. Oder doch lieber mit einem Longdrink? Dafür, dass die Hotelkette auf Einfachheit und wenig Luxus setzt, ist die Auswahl recht groß.

Das kleine Stoffsäckchen an meiner Türklinke ist gefüllt. Ein grüner Apfel schaukelt gut behütet vor sich hin. Das Säckchen hatte ich gestern Abend von außen an meine Türklinke gehängt, um dem Hotelpersonal zu signalisieren, dass Bettwäsche und Handtücher nicht jeden Tag gewaschen und gewechselt werden müssen – schließlich wechsele ich die zu Hause auch nicht jeden Tag. Zur Belohnung wartet auf die Hotelgäste jeden Tag eine kleine Überraschung in dem Stoffsäckchen.

Gute Nacht, Berlin

Erschöpft und gesättigt lasse ich mich ins Bett fallen. Seit heute Morgen schon habe ich diesen Moment herbeigesehnt. Schließlich muss ich die letzte Nacht auf der Hotelmatratze genießen, bevor es morgen zurück Richtung Heimat geht. Zeit für ein Bad hatte ich leider nicht mehr. Dann muss ich wohl wiederkommen, um es mir in Badewanne und Bett wieder gemütlich zu machen.

Infos. DZ ab € 109,00 pro Nacht inklusive Frühstück. Vienna House Easy Berlin, Storkower Str. 162, 10407 Berlin, Tel.: +49 30 666 444 0, mehr Infos und Buchung hier.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?