Das am Hackeschen Markt gelegene Adina Apartment Hotel ist der perfekte Ausgangspunkt für einen Berlin-Besuch. Stilvoll eingerichtet und rundum ausgestattet, sind die Appart­ements tatsächlich wie ein neues Zuhause auf Zeit.  Text: Sebastian Münter

Wie bitte? »Doa hest di ja bannich vööl tied loaten!«, schallt es mir platt entgegen, als ich am Hauptbahnhof dem überfüllten Zug entsteige. Der Urheber dieser schroff wirkenden Begrüßung heißt Keno. Ein alter Freund aus Studientagen, den es aus dem hohen Norden in den Schmelztiegel Berlin verschlug. Ostfriese durch und durch. Viel Zeit hatte ich mir wirklich gelassen, aber nun stehe ich ja vor ihm und dem gemeinsamen Wochen­ende nichts mehr im Weg. Zusammen schlängeln wir uns durch die Menschenmassen bis zur S-Bahn. Ziel: Hackescher Markt. »Es sind nur zwei Stationen«, spreche ich mir selbst Mut zu.

»Ich dachte, Berlin sei so riesig«,

sage ich zu Keno, als wir nur einen Steinwurf später vor dem Hotel stehen. Meinem Refugium für die nächsten 48 Stunden.

Mitten drin statt nur dabei

Das Adina Apartment Hotel Berlin Hackescher Markt liegt im wahrsten Sinne in der Mitte Berlins. Gleich ums Eck die Hackeschen Höfe mit ihren historischen Innenhöfen und den zahlreichen Shops und Restaurants. Gleich auf der anderen Seite der Spree die Museumsinsel mit dem Pergamonmuseum und der Alten Nationalgalerie, in denen man ohne Probleme jeweils selbst ein ganzes Wochenende verbringen könnte. Aber Museum steht diesmal nicht auf dem Plan. Als ich nur kurz mein Gepäck im Zimmer abstellen will, um sogleich das Wochenendprogramm zu starten, merke ich, dass ich einen Fehler begangen habe. Das sehr stilvoll eingerichtete und voll ausgestattete Apartment fleht mich geradezu an, den Abend hier zu verbringen und sich die Freunde ins Haus zu holen.

Adina Apartent HotelBerlin Hackescher Markt

PR/Adina Apartent Hotel

Bei voll ausgestatteter Küche, gläsernem Esstisch und seinem Wohlfühlambiente sicher kein Problem. Noch eine Runde in den bunten Kissen liegen und chillen, bis mich das Berliner Regenwetter in Empfang nimmt. Beim Rausgehen erhasche ich noch einen Blick auf die schon gut gefüllte Alto Bar, aus welcher gedämpfter Jazz ertönt. Tja, Plan ist Plan, und draußen wartet ein sturer Ostfriese.

Berliner Nächte sind lang

Samstagmorgen dann, beim Frühstück, fällt mir eine Ankündigung auf. Am Abend Livekonzert in der Alto Bar. Ich schmiede meinen eigenen Plan, und tatsächlich: Am Ende eines erlebnisreichen Stadtbummels und einer Fahrt über die Spree sitze ich mit einem überzeugten Ostfriesen in der Bar und warte gespannt auf den Auftritt von Tommie Harris. Es wird eine lange Nacht. Am nächsten Morgen brauche ich erst eine Aveda-Massage im Salon »schön Berlin«, der sich im Haus befindet, bevor ich mich auf den Rückweg machen kann. Doch zuerst ostfriesische Verabschiedung. Kräftiger Händedruck. Freundschaftliches Schulterklopfen. Keine großen Worte. Als ich den Zug betrete, höre ich hinter mir noch ein trockenes »Hol di munter!«. Berlin eben!, schmunzele ich und plane in Gedanken schon den nächsten Besuch, diesmal aber länger und mit Besucherdinner im Apartment.

Adina Apartment Hotel Berlin Hackescher Markt.  An der Spandauer Brücke 11, 10189 Berlin, Tel: 030 2096 980, www.adina.eu

Alto Bar. Die Konzerte in der Alto Bar sind kostenpflichtig und können auch von NICHT-Hotelgästen besucht werden. Termine unter: www.facebook.com/Alto.Bar.Restaurant, Tickets bekommt man bei www.hekticket.de

koffer-anhänger geschenkt

ZUR AKTUELLEN HERBST-AUSGABE REISEN EXCLUSIV