Rockies = Wintersport? Passt schon. Aber nicht immer. Breckenridge, die einstige Goldgräberstadt inmitten der Rocky Mountains im US-Bundesstaat Colorado, beweist auch im Frühling, Sommer und Herbst, dass diese Gleichung nicht vollständig ist. Und was kann man sonst so in der Stadt erleben? Unser Reise-Guide für Breckenridge. Text: Markus Grenz

Anreise. Von den Flughäfen Düsseldorf, München und Frankfurt starten zahlreiche Airlines täglich Direktflüge nach Denver. Von Denver nach Breckenridge sind es rund 160 Kilometer.

Unterkunft. Von seiner Infrastruktur her ist Breckenridge zunächst einmal ein Wintersportort mit Skigebiet. Zwar gibt es luxuriöse Hotels, von denen einige weiter unten aufgeführt sind. Die meisten Gäste übernachten jedoch in Privathäusern, Appartements und Wohnungen, über die man sich auf verschiedenen Internetportalen informieren kann – und die natürlich online gebucht werden können. Hier eine kleine Auswahl. Breckenridge Real Estate, AirBnb-Apartments in Breckenridge, Invited Home und Apartmentguide.com.

Übernachten im One Ski Hill Place oder Grand Colorado on Peak 8

Hotels/Resorts. One Ski Hill Place. Vom Studio bis hin zum luxuriösen Appartement mit vier Schlafzimmern reicht das Angebot des One Ski Hill Place. Es liegt direkt am Fuße des Skigebietes Peak 8. Das Resort bietet Apres-Ski-Bar, Lounges, Restaurants und vieles mehr. Auch ein Swimmingpool gehört zur Ausstattung. Mit einer Gondel kann man direkt in Breckenridge einschweben. Der durchschnittliche Preis pro Wohnheinheit im Sommer/Herbst liegt bei $220. One Ski Hill Place, 1521 Ski Hill Road, Breckenridge, CO 80424, Tel. + 1 877 354 0.

One Ski Hill Place Breckenridge

Vail Resorts

Grand Colorado on Peak 8. Ebenfalls die Annehmlichkeiten eines Hotels mit den großzügigen Räumlichkeiten einer Wohnung verbindet das Grand Colorado on Peak 8. Es liegt ebenfalls am Skigebiet Peak 8. Jede größere Unterkunft ist mit einer eigenen Feuerstelle ausgerüstet. Das Haus selbst verfügt über Restaurant, Bar, Fitness- und Spa-Bereich, Swimmingpools und heißen Quellen sowie kleinem Kino bzw. Videogame-Room. Der durchschnittliche Übernachtungspreis im Sommer und Herbst beträgt $218 pro Wohneinheit. Grand Colorado on Peak 8, 1627 Ski Hill Road, Breckenridge, CO 80424, Tel. +1 866 664 9782.

Grand Colorado on Peak 8 Fassade

Breckenridge Grand Vacations

Reiseführer, die deutsch sprechen, sind durchaus möglich

Sprache. Aufgrund der englischen Sprache ist das Reisen in Amerika sehr einfach. Doch auch wer nicht des Englischen mächtig ist, kann sich sicher sein: Amerika ist das Land der Dienstleistungen und die meisten Menschen mit denen man es zu tun bekommt werden sich alle Mühe geben, auch ohne lückenlose Verständigung den Wünschen der Gäste gerecht zu werden. Darüber hinaus gibt es in Colorado eine gar nicht so kleine Gruppe Menschen, deren Vorfahren aus Deutschland kommen. Viele von ihnen können sich sehr gut in deutscher Sprache unterhalten. Bucht man eine Trekking-Tour, einen Angelausflug oder ähnliches lohnt es sich immer zu fragen, ob man nicht einen deutschsprachigen Mitarbeiter in Anspruch nehmen darf.

Klima. Die Stadt Breckenridge liegt auf einer Höhe von 2.828 Metern, die umgebende Bergwelt ist mit knapp über 4.000 Metern Höhe gesegnet. Das Skigebiet ist mit fünf Gipfeln und einer Höhe von 3.914 Metern das dritthöchste der Welt. Bekommt man in der Stadt selbst noch gut Luft, so wird dies mit zunehmender Höhe deutlich schwieriger. Wagt man sich an den Aufstieg zu einem der knapp 4.000er, sollte man sich langsam an diese Höhe herantasten.

Radler auf einer Straße in Breckenridge

Markus Grenz

Zwar sind die Einheimischen stolz auf ihre durchschnittlich 300 Sonnentage im Jahr. Doch dies ist ein dehnbarer Begriff, denn Breckenridge ist eine Stadt mit erheblichen Niederschlägen, selbst im trockensten Monat (Oktober). Der wärmste Monat ist der Juli mit einer maximalen Temperatur von knapp 22 Grad.

Winter-Action zwischen Dezember und März

Reisezeit. Die Hauptreisezeit ist ganz dem Wintersport angepasst, sie liegt in der kalten und schneereichen Skisaison von Dezember bis März. Dennoch gibt es auch von April bis November viele Dinge hier zu tun (siehe unten). Im Sommer von Juni bis September ist das Wetter sonnig und mild.

Sehenswürdigkeiten. City: Breckenridge ist eine reizvolle Kleinstadt. Sie verbindet die Atmosphäre eines Goldgräberstädtchens mit einer lebhaften Nightlife-Szene. Tagsüber kann man sich hier sehr gut beschäftigen.

Welcome Center: Sehr gut geeignet, um sich zunächst einmal in Breckenridge zu orientieren ist das Welcome Centre in der Ortsmitte (203 S. Main Street; Tel. +1 87 78 64 08 68). Das Center ist eine Mischung aus Touristeninformation und Museum mit 370 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Hier gibt es Informationen zu jeder Art von Aktivität, vom Shoppen über delikate Speisen, vom Trekken bis hin zu Führungen.

Historische Führungen: Die Bewohner Breckenridges sind mächtig stolz auf ihr historisches Erbe – nicht zu unrecht. In Downtown befindet sich einer der größten historischen Distrikte ganz Colorados. Hier finden sich 171 Gebäude von historischem Interesse, im ganzen Ort sind 250 Gebäude im National Register of Historic Places gelistet.

Die Breckenridge Heritage Alliance bietet originelle Führungen unter Titeln wie Victorian Tea & Tour oder Historical Walk an. Je nach Tour besuchen die lokalen Guides auch einige alte Wohnhäuser an, Museumshäuser, deren stilechte Ausstattung man erhalten oder ergänzt hat.

Außerdem hat die Heritage Alliance auch einen Blick auf die Goldgräbergeschichte außerhalb der Stadtgrenzen und unternimmt Ausflüge in stillgelegte Goldminen.

Country Boy Mine in Breckenridge

Markus Grenz

Gruseltouren durch Breckenridge

Geisterführungen: Mit einem Augenzwinkern, oder vielleicht doch ernst gemeint, nehmen die Mitglieder der Heritage Alliance ihre Besucher auch mit auf Geistertouren. Der Ort Breckenridge ist voller Geistergeschichten, die genüsslich weiterverbreitet werden.

Touren in der Natur. Winter: Breckenridge verfügt über rund 1.800 Hektar Skigebiet mit fünf Bergspitzen, davon rund 40 Prozent in alpinen Höhen. Rund 570 Hektar werden regelmäßig geräumt. 150 Skipisten sind ausgewiesen. 34 Lifte können knapp 47.000 Menschen pro Stunde transportieren. Informieren kann man sich darüber hier.

Desweiteren können die Besucher natürlich so ziemlich alles mögliche im Winter anstellen, dass sich die Touristiker so einfallen lassen: Schneeschuh- oder Ski-Trekking, Hundeschlittenfahren, Fatbiking, Nordic Walking im Schnee und vieles mehr. Es soll sogar Gäste gegeben haben, die sich im Winter auf das Fliegenfischen eingelassen haben.

Sommer: Für Menschen, die es in ihrem Urlaub gerne aktiv angehen, bietet Breckenridge und Umgebung das komplette Set an Betätigungsfeldern, vom Wandern über das Klettern bis hin zum Radfahren, Floßfahren und vielem mehr. Infos gibt es dazu hier.

Paddler in Breckenridge

Markus Grenz

Paradies für Wanderfreunde

Trekking: Sehr interessant ist Breckenridge für jede Art von Wanderfan. Mag man es etwas beschaulicher, dann ist man auf 22 Kilometern ausgewiesenen Wanderrouten rund um den Ort selbst unterwegs. Da sich jedoch rund um Breckenridge außer der Natur nicht viel befindet, kann man quasi überall wandern gehen.

Wanderer blickt sitzend auf Panorama und See in Colorado

Markus Grenz

Wer campen möchte, der hat in Colorado ziemlich freie Bahn, freies Zelten ist an den meisten Orten erlaubt. Allerdings sollten Camping-Fans bedenken, dass man nach 14 Tagen aufgefordert wird, sich eine andere Stelle zu suchen.

Mit etwas Vorbereitung sollte man das Berg-Trekking angehen, schließlich befindet man sich in den Rocky Mountains. Online stehen viele Übersichten zur Verfügung. Einen Übersichtsplan findet man hier, Tourberichte und Details u.a. auf www.alltrails.com, www.summitpost.org oder www.climb13ers.com. Plant man einen längeren Aufenthalt in der Bergwelt, so findet man auf www.summithuts.org oder www.huts.org (Tenth Mountain Division Hüttensystem) Berghütten zum Mieten.

Fliegenfischen. Ein ganz großes Thema ist das Fliegenfischen in Colorado. Und auch wer daheim nicht unbedingt ein großer Freund des Angelns ist, der sollte es vielleicht einmal in den Rocky Mountains ausprobieren. Das kontemplative Fliegenfischen ist eine tolle und auch kräfteschonende Art und Weise, in die Natur der Rocky Mountains »einzutauchen«. Zahlreiche lokale Anbieter leihen Ausrüstung, geben Tipps oder stellen die benötigten Lehrer. Zu empfehlen sind einige, unter ihnen die Breckenridge Outfitters.

Fliegenfischen

Markus Grenz

Spaß & Spiel im Peak 8 Basecamp

Mit dem Ende der Ski-Saison verwandelt sich das Ski-Resort in einen Spaß-Park. Das Zentrum von »Epic Discovery«, so die Marke der Sommer-Abteilung des Resort-Betreibers, ist das Peak 8 Basecamp, das man leicht mit einer kostenlosen Gondel erreichen kann. Hier oder in Reichweite befinden sich Restaurants und zahlreiche Spielemöglichkeiten für kleine und manchmal auch große Kinder, etwa Hüpfburg, Kletterwand, Klettergarten, Rodelbahn, Minigolf-Kurs, eine kleine Zipline-Bahn und einiges mehr. Wer Landschaft und ein wenig Nervenkitzel sucht, der bucht eine halbtägige Zipline-Tour, auf der man einen wunderbaren Überblick über das Gelände bekommt. Auf acht Strecken ist man über eine eineinhalb Kilometer weit mit Führer in luftiger Höhe unterwegs und quert zwischendurch noch eine rund 60 Meter lange Brücke.

Zipline in Breckenridge

Markus Grenz

Breckenridge hat eine sehr lebendige Kunstszene. Das Epizentrum ist der Breckenridge Arts District, in dem sich viele Kreative zusammengeschlossen haben. Hier kann man verschiedenste Kurse und Workshops buchen.

Ausgehtipps. Breckenridge ist ein kleiner Ort inmitten der Natur, demzufolge liegen die meisten wirklichen Sehenswürdigkeiten außerhalb der Ortschaft. Dennoch kann man sich auch innerorts durchaus angenehm die Zeit vertreiben.

Treffpunkt für ein gutes Bier: der Goldpan Saloon

Der Goldpan Saloon aus dem Jahr 1861 ist eine der ältesten Kneipen Amerikas und heutzutage ein beliebter Anlaufpunkt tagsüber und abends für alle, die einen Burger essen, Livemusik hören oder das aktuelle Football-Match bei einem Bier genießen wollen. Er liegt auf der Hauptstraße des Ortes.

Das Broken Compass Brewery & Tap House ist ein uriger Treffpunkt mit vielen Craftbeer-Sorten, wenig Sitzmöglichkeiten und keiner Küche. Es wird von der Gemeinde betrieben und macht gerade in den Abendstunden eine Menge Spaß.

Die Breckenridge Distillery rühmt sich mit dem Titel »höchstgelegene Schnappsbrennerei der Welt«. Sie hat verschiedene Bourbon-Whiskeys, Gin und selbst Rum und Wodka im Programm. Sie bietet Führungen an und hat auch ein Restaurant, das nicht zu unterschätzen ist.

Restaurant der Breckenridge Distillery

Breckenridge Distillery/Meredith Austin

Unter dem Begriff Breckenridge Arts District haben sich viele lokale Künstler und kreative Menschen zusammengeschlossen. Die meisten der Galerien befinden sich entlang der Hauptstraße.

Das Hauptgelände ist ein Campus mit Galerien, Ateliers, Lehrangeboten und vielem mehr. Er befindet sich an einer Nebenstraße der Hauptstraße, an der 117 Washington Avenue.

Colorado-Lamm und Blaubeer-Elch im Hearthstone

Restaurants. Midprice. Wer leckeres Frühstück und Lunch sucht, dabei eine chillige Atmosphäre genießen möchte, ist im Cool River Coffee House an der South Main Street an der richtigen Adresse. Hier gibt es vom Breakfast Taccos bis zu hausgemachten Suppen vergleichsweise günstige Angebote.

Auf der kleinen Wasserfläche nahe der Mainstreet residiert der Breckenridge Yacht Club in einem alten Hausboot. Yachten gibt es hier genauso wenig wie überteuertes Essen. Dafür aber leckere Burger, Pasta, Seafood und vieles mehr, das man unter freiem Himmel mit dem Blick aufs Wasser genießen kann.

Gehoben. Das Relish an der Hauptstraße bedient höhere Ansprüche, wie der Amerikaner sie sich vorstellt. Ein Beispiel? Gebratene Jumbo-Muscheln, Pinenut-Parmesan-Polentakuchen, gegrillter Spargel und geräucherte Tomaten-Buttersauce.

Colorado-Lamm, Blaubeer-Elch und einiges mehr gibt es im Hearthstone, das etwas abseits der Hauptstraße an der South Ridge Street 130 liegt.

Zwei Männer und zwei Frau sitzen auf einer Terrasse beim Essen

Breckenridge Tourism Office

Bloß nicht das Trinkgeld vergessen!

Trinkgeld. Ob man das System mag oder nicht, in den USA kann man ihm nicht entkommen. Die Angestellten in Restaurants oder Cafés und anderen Dienstleistungsgewerben verdienen so wenig Geld, dass sie auf ihren »Tip« (Trinkgeld) angewiesen sind. Erwartet wird ein Satz von 15 bis 20 Prozent. Auf der Internetseite www.tipping.org gibt es dazu mehr Informationen.

Shopping/Souvenirs. Wer sich mit Outdoor- und Anglerequipment eindecken möchte, der ist in Breckenridge in der richtigen Stadt. Zahlreiche Geschäfte befinden sich an der Hauptstraße und drumherum.

Ebenfalls an der Hauptstraße gibt es zahlreiche Geschäfte, die »Breckenridge«-Souvenirs en Masse anbieten. Sei es auf einem T-Shirt, Pulli oder einer schicken Mütze: Es gibt kaum ein Kleidungsstück, das es nicht mit »Breckenridge«-Aufdruck gibt. Natürlich ist auch hier die Nippes-Industrie mit Magnet-Elchen für den Kühlschrank und vielem mehr vertreten.

Hochprozentiges aus dem Ort kann man auch direkt im Shop der Breckenridge Distillery auf dem Betriebsgelände erstehen (siehe Rubrik Sehenswürdigkeiten/Ausgehtipps). Außerdem betreibt die Brennerei ein kleines Geschäft auf der Hauptstraße Breckenridges, in dem man auch ein kleines Whiskey-Tasting genießen kann. Der Bourbon-Whiskey ist gar nicht so übel.

Warum nicht sein Souvenir selbst kreativ gestalten? Diese Möglichkeit bietet der New Arts District Campus mit seinen Mal- oder Zeichenkursen, nach denen man auch die selbst gestaltete Töpferware oder ein T-Shirt und vieles andere mit nach Hause nehmen kann. Zusätzlich zeigen hier Künstler, wie man eigenen Schmuck anfertigt.

Einkaufen bei Belvidere & Hern

Shopping-Tipps. Belvidere & Hern an der Hauptstraße ist ein zauberhafter Laden mit ausgesuchter Handmade-Ware aus Amerika oder von den Betreibern selbst. Hier gibt es zahllose Ideen, wenn man den Liebsten zu Hause oder sich selbst ein Geschenkt machen möchte. Hier gibt es Kleidung, Schmuck, Handtaschen und vieles mehr.

Shopping Breckenridge

Breckenridge Tourism Office

Kunst ist ein großes Thema im kleinen Breckenridge, und das schon seit Jahrzehnten. Die Szene bevölkern Künstler/Kunsthandwerker ganz unterschiedlicher Couleur. Ihre Arbeiten und auch die anderer Kreativer aus Colorado und darüber hinaus gibt es in Galerien und Shops entlang der historischen Hauptstraße in »Downtown« zu sehen. Die Bandbreite reicht von Malerei, Bildhauerei oder dem Zeichnen über Grafik und Fotografie bis hin zum Kunsthandwerk. Ein Bummel lohnt sich.

Schöne Kunst in der Breckenridge Gallery

Einmal hereinschauen sollte man in die Breckenridge Gallery am südlichen Strang der Hauptstraße. Seit über 30 Jahren wird sie betrieben und bietet Malerei, Skulpturen, Schmuck oder Drucke von regionalen Künstlern an. Die Betreiber können zudem einen Einblick in die lokale Szene bieten.

Eine wahre Fundgrube für spannende Entdeckungen bietet das Marigolds Farmhouse Funk and Junk an der Hauptstraße. Drei Generationen kreativer Damen bieten hier Upcycling-Ware wie selbstgemachten Schmuck aus Besteck oder Saris, die zu Wickelarmbändern umfunktioniert wurden. Alles soll Made in Breckenridge sein.

Persönlicher Tipp. Wer sich auf den Weg macht, die beeindruckende Bergwelt zu erkunden, der sollte einmal den Crystal Lake Trail ins Auge fassen. Belohnt wird man für seine Anstrengungen mit einem grandiosen Ausblick und zwei glitzernden Bergseen.

Performances im Grünen und vieles mehr bietet das International Festival of Arts, das in Breckenridge im August über die Bühne geht. Musik, Tanz, Film oder visuelle Künste werden von Künstlern aus ganz Amerika und anderen Kontinenten geboten. Unbedingt zu empfehlen!

Besser nicht …

die Floskeln: Gefühlt alle zehn Minuten wird man in Amerika »How do you do?« oder »How are you?« gefragt. Wer nun wirklich etwas Authentisches dazu sagen möchte, dem sei abgeraten. Es wird keine wirkliche Antwort erwartet, höchstens dass man die Gegenfrage stellt. Ein »Okay« lässt die Amerikaner fürchten, dass man kurz vor dem Suizid steht.

die Restaurants: Selbst wenn kein einziger Tisch im Restaurant besetzt ist, wartet man am Eingang, bis man vom Kellner angesprochen und zum Tisch geleitet wird. Und das Trinkgeld nicht vergessen, sofern es nicht auf dem Bon bereits vermerkt ist.

die Geduld: Steht man in einer Reihe und kann man kaum die Wartezeit ertragen, sollte man trotzdem aushalten. Vordrängeln ist in den USA ein absolutes No-Go.

Breckenridge in Colorado hat seinen alten Goldgräber-Charme authentisch behalten.

Markus Grenz

Literaturtipps zur Vorbereitung

Reiseführer. Unerwartet schlecht ist es um das Angebot von Reiseführern für Colorado bestellt. Es gibt sie nicht in deutscher Sprache. Hierzulande ist man auf Veröffentlichung angewiesen, die einen weitaus größeren Teil der USA abdecken, z.B.:

Stefan Loose Reiseführer USA. Der Westen mit Reiseatlas. 2017. 548 Seiten. ISBN-10: 9783770167838. 24,99 Euro, Kindle 22,99 Euro.

Kann man sich aber auf die englische Sprache einlassen, dann ist das Angebot schon größer:

Colorado Regional Guide (Country Regional Guides). Lonely Planet. 2018. ISBN-10: 178657344X. 14,99 Euro.

Literatur. In Deutschland kaum bekannt ist das Werk des 2014 verstorbenen amerikanischen Erzählers Kent Haruf. Er spinnt seinen Figuren-Kosmos an einem fiktiven Ort in der Ebene von Colorado und lässt seine Leser unpolitisch aber tief in die Geschicke der Einwohner des Bundesstaates und der fiktiven Kleinstadt Holt schauen – ohne dabei bloß Regionalliteratur zu sein. Haruf erinnert in seiner Erzählweise entfernt an die kanadische Nobelpreisträgerin Alice Munroe. Der Diogenes-Verlag hat sich glücklicherweise vorgenommen, sein Werk hierzulande zu verbreiten. Eines seiner erfolgreichsten Bücher, das im Jahr 2017 verfilmt wurde, ist: Unsere Seelen bei Nacht. Diogenes Verlag. 2018. ISBN 9783257244656. 12,00 EUR.

Infos. Informationen zum Reisen im Bundesstaat Colorado findet man online auf der deutschsprachigen Seite. E-Mail-Kontakt bekommt man über ein Formular auf der Internetseite. Das zuständige Fremdenverkehrsbüro sitzt in Denver, 1625 Broadway, Suite 2700, Denver, CO 80202, USA, Tel. 0800 2 65 67 23.

Das Welcome Center Breckenridge bietet Informationen auf der Homepage www.gobreck.com. Es sitzt an der 203 S Main St, Breckenridge, CO 80424, USA. Telefon unter 1 877 8640868.

Obwohl von der örtlichen Immobilienwirtschaft betrieben, finden sich auf dieser Internetseite zahlreiche hilfreiche Tipps zum Aufenthalt in der Stadt und ihrer Umgebung. Dies bezieht sich längst nicht nur auf die Unterkunft, sondern umfasst u.a. Aktivitäten, Ansprechpartner und hilfreiche Einblicke in die lokale Szene. Absolut zu empfehlen.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?