Sie haben es uns einst vorgemacht: Gregory Peck und Audrey Hepburn düsten in dem Film »Ein Herz und eine Krone« auf einer schicken Vespa durch Rom. Ihre Tour ist legendär. Warum also nicht einmal selbst auf dem Kult-Roller die Ewige Stadt erkunden?

Auf einem knallbunten Piaggio-Gefährt durch Rom brausen. Hat sich das nicht jeder Italien-Fan schon mal gewünscht? Also, rauf auf die tomatenrote oder zitronengelbe Vespa und los geht’s zu einer Tour durch die Ewige Stadt. Unsere Route mit der Vespa durch Rom startet bei einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten: dem imposanten Forum Romanum, einst Dreh- und Angelpunkt des römischen Lebens. Von hier düsen wir die Via dei Fori Imperali hinunter, wo sich beeindruckend das 72 n. Chr. von Kaiser Vespasian erbaute Kolosseum erhebt.

Mit der Vespa durch Rom: Besuch des Kolosseums

Susanne Wess

Und schon geht es weiter in Sachen römischer Geschichte, und zwar Richtung Caracalla-Therme. Ganz nach dem Motto »Mens sana in corpore sano« diente das öffentliche Bad der Hygiene, aber auch der geistigen Entspannung. Wellness alla romana, sozusagen. Unsere Roller-Tour führt nun entlang des Viale Aventino vorbei am Aventin, einem der sieben Hügel Roms, und zum Circus Maximus, wo bereits im 4. Jh. n.Chr. die ersten Wagenrennen stattfanden.

Ein Stück weiter am Fluss entlang stoßen wir auf die »Bocca della verità«. In den Mund dieser Steinmaske, der bei Lügen angeblich zuschnappt, legte einst bereits Joe Bradley (Gregory Peck) seine Hand, um der süßen Kronprinzessin Ann (Audrey Hepburn) seine Ehrenhaftigkeit zu beweisen. Nachahmung ohne Gewähr …

Weite Blicke und enge Gassen jenseits des Tibers

Wir geben Gas und rauschen auf dem Lungotevere an der Tiberinsel vorbei und über die Garibaldibrücke nach Trastevere, Roms quirligem Künstlerviertel jenseits des Flusses. Ein Espresso oder Aperitif in der schicken Bar an der Piazza Santa Maria in Trastevere ist ein Muss, bevor wir wieder den Rücken der Vespa besteigen.

Mit der Vespa durch Rom

Susanne Wess

Wir fahren weiter über die Mazzinibrücke zum Vatikan samt Petersdom, Roms weltberühmtem Gotteshaus, das direkt über dem Grab von Petrus errichtet wurde.

Vorbei an der Engelsburg führt unsere Route nun nochmals ein Stück am Fluss entlang, bevor wir auf den breiten Corso Vittorio Emanuele einbiegen. Hier halten wir auf halber Strecke an und besuchen zu Fuß die berühmte Piazza Navona mit Berninis Vier-Ströme-Brunnen.

Vom Kapitol zur Spanischen Treppe

Auf der Vespa geht’s schließlich weiter zur »Schreibmaschine«, Roms Mega-Nationaldenkmal auf der Piazza Venezia. Es wurde einst für Italiens ersten König Vittorio Emanuele II. errichtet. Rechts davon erhebt sich das Kapitol mit der berühmten Reiterstatue von Kaiser Marc Aurel. Über die Via del Quirinale und Via del Tritone rollen wir schließlich auf zwei weitere Berühmtheiten der Ewigen Stadt zu: die Spanische Treppe und den Trevi-Brunnen, in dessen Fluten einst Anita Ekberg in Fellinis »La Dolce Vita« ihr weltberühmtes Bad nahm.

Spanische Treppe in Rom

Susanne Wess

Wir machen es ihr nicht nach, werfen aber zumindest über den Rücken eine Münze in den Brunnen. Denn der Volksglaube besagt, dass man dank dieser keinen Spende schon bald nach Rom zurückkehrt. Und dann brausen wir wieder wie ein echter Römer durch die Straßen der Ewigen Stadt.

Lust auf eine Tour mit der Vespa durch Rom? Dann am besten hier lang: Vespaverleih Bici & Baci, Via del Viminale, 5, Tel. +39 06 4828443, E-Mail: info@bicibaci.com. Der Vespaverleih organisiert auch thematische Gruppentouren (z.B. auf den Spuren von »Ein Herz und eine Krone« oder zu den versteckten Schätzen von Rom) mit Vespas aus den 50er- und 60er-Jahren sowie Touren mit Fiat 500s oder einer klassischen dreirädrigen Ape.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?