Adults only? Viele Hotels und Resorts haben ihr Angebot vor allem auf Erwachsene zugeschnitten. Aber natürlich längst nicht überall. In vielen anderen Urlaubsregionen sind kleine Gäste  nämlich ganz besonders willkommen. Wir stellen Reiseziele für Familien in Deutschland und Österreich vor.

Auf den Spuren von Rittern und Zofen

Endlich hängt der Haussegen nicht schief, wenn Eltern mit ihren Kindern Museen und historische Gebäude besuchen. Viele Städte bieten inzwischen spezielle Führungen an, die für Eltern und Kinder gleichermaßen unterhaltsam sind. Auf der Burgenstraße, einer 1.200 Kilometer langen Ferienstraße in Süddeutschland, die mit ihren über 90 Burgen und Schlössern von Mannheim über Heidelberg, Rothenburg ob der Tauber, Nürnberg, Bamberg und Bayreuth bis nach Böhmen führt, gibt es ein Eldorado für Zeitreisen in die Epoche von Rittern und Zofen. Los geht es im Kellerlabyrinth unter der Kaiserburg in Nürnberg. Dort werden bei einer abenteuerlichen Tour die Geheimnisse des »Weißen Goldes« erforscht. Dabei helfen die Kinder einem verzweifelten Kellergeist aus der Patsche und finden heraus, weshalb das unterirdische Nürnberg den Menschen das Leben rettete.

Vor den Toren von Schwäbisch Hall liegt das Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen, in dem rund 70 Gebäude vergangener Jahrhunderte originalgetreu wiederaufgebaut wurden. Im  Sommer zeigen fast täglich alte Dorfhandwerker wie Schmiede, Schuster oder Wagner ihr Können. Telefon 0791/971010,

In Bamberg lassen Eltern ihre Kinder die Stadt auf eigene Faust entdecken und kennen lernen. Begleitet von Hund Berganza und Kater Murr, beides Figuren des Schriftstellers E.T.A. Hoffmann, touren sie bei der Stadtrallye durch das Weltkulturerbe. Dabei bekommt jedes Kind ein Heft, in dem Fragen zu Stationen in Innen- und Altstadt beantwortet werden sollen. Wer die höchste Punktzahl erreicht, ist Sieger der Stadtrallye.

Unterwegs im Moor im Emsland

Im Fullener Wald bei Meppen bewegen sich Kinder mit ihren Eltern auf dem durch das ZDF ausgezeichneten Löwenzahnentdeckerpfad. Nach der Abtorfung im heutigen Internationalen Naturpark Moor wurden dort seit 1990 mehr als 1,3 Millionen Bäume gepflanzt, Teiche, Wiesen, Feucht- und sonstige Freilandbiotope angelegt, damit sich möglichst unterschiedliche Tiere ansiedeln.

Immer mehr Mädchen absolvieren inzwischen im Feuerwehrmuseum in Salzbergen das »Minifeuerwehrdiplom«. Doch Jungs sind nach wie vor klar in der Überzahl.

Nicht nur Mädchen staunen über die Vielzahl an Figuren, die im Puppenmuseum in Niederlangen ausgestellt sind. Mehr als 700 Puppen aus einer Zeitspanne von mehr als 100 Jahren sind hier zu finden.

Chinnasut Nhurod/Shutterstock.com

Im Moormuseum in Geeste üben sich Kinder als Fährtensucher. Auf einer Wanderung von etwa sechs Kilometern schauen sie abseits der Wege, welche Tiere sich im Moor und Moorrandgebiet aufhalten. Trittsiegel und die Losung der Tiere geben Auskunft über nacht- oder dämmerungsaktive Tiere, die sich normalerweise unseren Blicken entziehen. Tagaktive Tiere werden mit dem Fernglas beobachtet.

Im Erlebnispark von Emsflower in Emsbüren werden Kinder Tropen-Experte. Bei der Entdeckungsreise durch den Tropengarten erklären Gästeführer spielerisch und kindgerecht exotische Gewächse, Vögel, Fische und Schmetterlinge.

Action für Jugendliche in Tirol

Das Tiroler Oberland, seit dem  vergangenen Jahr Mitglied der Tiroler Familiennester, bietet Familien mit kleineren und größeren Kindern zahlreiche Urlaubsmöglichkeiten. Neben einem Wochenprogramm für Kinder gibt es ab diesem Sommer auch ein spezielles Programm für Jugendliche – mit viel Action und genügend chilligen Momenten. Das Wochenprogramm für Jugendliche ist in diesem Sommer neu. Und es hat Sinn, denn wenn man für Spielplatz und Maskottchen schon ein bisschen zu groß ist, für einen Urlaub alleine aber noch nicht alt genug, dann braucht es eben andere Angebote. Und so können Teens ab zehn Jahren ziemlich coole Sachen erleben.

Reiseziele für Familien: das Tiroler Oberland

Tiroler Oberland/Zangerl

Montags geht es zum Beispiel zum Graffiti-Sprayen unter eine Brücke, dienstags ist Waldläufer-Tag, eine Art Überlebenstraining. Am Mittwoch lautet das Motto »Weg & Ziel«, es geht mit Barfußschuhen durchs Gelände und später auf den 3D-Bogenparcours. Donnerstags ist vormittags chillen am Badesee angesagt und nachmittags Action: Beim Raften und Wildwasserschwimmen steigt der Adrenalinspiegel gewaltig. Am Freitag schließlich geht es ganz gechillt aufs Rad – am Fluss entlang zur Slackline und verschiedenen Team-Actions. Wer am Ende dieser Woche noch nicht genug hat, der kann mit der ganzen Familie den »Run.Forest« abchecken: Der alte Trimm-dich-Pfad wurde mit Übungen und neuen Geräten aufgewertet.

Mit Rudi Rucksack auf Entdeckungstour in der Tannheimer Bergwelt

Ein interessantes Reiseziel für Familien befindet sich ebenfalls in Österreich. Und da ist es gut, wenn man so jemanden wie Rudi Rucksack hat. Er ist zwar neu im Tannheimer Tal, aber kennt jeden Weg, die schönsten Plätze und hat unendlich viele Geschichten zu erzählen. In diesem Sommer ist Rudi das Aushängeschild des Tanni-Kinderclubs. »Rudi ist ein Fabelwesen, das die Kinder bei den verschiedenen Aktivitäten begleitet, mit einen Ausflug zur Alm macht, zeigt, wie man ein Baumhaus baut und was rund um sie herum in der Natur an spannenden Geschichten zu entdecken sind,« erklärt Michelle Rief. Die Koordinatorin des Tanni-Kinderclubs weiß natürlich genau, was Rudi Rucksack so alles treibt.

Reiseziele für Familien: das Tannheimer Tal

Tannheimer Tal

Jedes Jahr wird für die jungen Gäste ein neues Programm vorbereitet, bei dem es vor allem darum geht, draußen in der Natur zu sein und möglichst viel zu erleben und Neues zu entdecken. Der Tanni-Kinderclub bietet jede Woche von Montag bis Freitag individuelle Tagesprogramme. »Dabei ist kein Tag gleich. Am Montag haben wir zum Beispiel den Kennenlerntag, dann die Ausflüge mit Rudi Rucksack, einen Bauernhoftag oder einen Tag im Klettergarten«, ergänzt Michelle Rief. Die Programme eignen sich für Kinder von vier bis zwölf Jahren. Bei schlechtem Wetter gibt es Ersatzprogramme. »Die Eltern können sich sicher sein, dass ihre Kinder gut versorgt sind. Die Betreuerinnen haben viel Erfahrung und passen das Programm an die speziellen Gegebenheiten der Gruppen und das Alter der Kinder an«, sagt Michelle Rief.

Spiel und Spaß bei der Kinderolympiade

Ausdauer, Geschicklichkeit und Teamfähigkeit sind bei der Kinderolympiade auf 2.000 Metern Höhe in der Silvretta Montafon gefragt. Die Sommerspiele finden jeden Mittwoch direkt neben der Nova Stoba statt. Während die Eltern ihren Kaffee auf der Sonnenterrasse genießen, erproben sich die Kleinen in Zweier-Teams in verschiedenen Disziplinen. Ganz nach dem Motto »Dabei sein ist alles« steht bei der Kinderolympiade Bewegung, Spiel und vor allem jede Menge Spaß im Vordergrund. Nach den erfolgreich gelösten Aufgaben erhalten die Kids bei der gemeinsamen Siegerehrung Urkunden und Preise. Jeden Tag von 09.00 bis 16.00 Uhr steht Rätselspaß für die ganze Familie auf dem Programm.

Auf den Spuren von Graf Hugo und seinen Freunden, den Steinmännchen, führt die Abenteuerwanderung durch das Maisäss-Dorf Garfrescha, vorbei am Hafa See und weiteren sehenswerten Stationen.

Reiseziele für Familien: Silvretta Montafon in Österreich

Silvretta Montafon, Patrick Säly

Das Ziel: mit Mut und Geschick das Ende der Schatzsuche zu erreichen. Dort warten kleine Überraschungen auf die jungen Besucher. Übrigens können auch die ganz kleinen Geschwister bei der Rätseltour dabei sein, denn der Weg ist auch für Kinderwagen geeignet.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?