Wer im Herbst die Gipfel der Südtiroler Berge besteigt oder im Winter die schneebedeckten Hänge auf Skiern oder Snowboard hinunterschwingt, der freut sich auf eine wärmende Einkehr mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region. Hier unsere Top-5- Gourmethütten in Südtirol.

Schatzerhütte, Gabler, Eisacktal

Genuss in jeder Hinsicht – dafür steht die Schatzerhütte des Franz Pernthaler. Die mächtigen Spitzen der Aferer Geisler und des Peitler Kofels bilden den Rahmen für ein Abendmenü auf Feinschmeckerniveau, etwa ein Risotto mit frischen Pfifferlingen, Rinderspitzrose mit Kräutersauce, Ofenkartoffeln und Blattspinat sowie Waldbeeren mit Mandelschaum überbacken. Mit einem letzten Glas Wein zieht man sich in sein Zimmer oder in die neu gebauten Chalets mit eigenem Bad zurück und träumt schon jetzt vom Duft des frischgebacken Brots, der besten Stärkung für eine einzigartige Sonnenaufgangstour.

Schatzerhütte in Südtirol

Brixen Tourismus/Thomas Grüner

Vom Parkplatz Skihütte oberhalb von Brixen (1.900 m) gelangt man auf einem bequemen Spazierweg in 40 Minuten zur Schatzerhütte. Den großen Hunger für das Abendmenü holt man sich am besten bei der vierstündigen Panoramawanderung auf den Gabler.

Rifugio Emilio Comici, Langkofel

Das 1955 von Familie Marzola eröffnete Schutzhaus inmitten der Grödner Hausberge wurde nach dem Alpinisten-Urgestein Emilio Comici benannt. Heute gilt die Hütte mit ihren himmelblauen Fensterläden und der ausladenden Sonnenterrasse als eine der besten Adressen für Feinschmecker, die auch in den Bergen auf Gourmetküche nicht verzichten wollen. Kräuter spielen auf der Comici-Hütte die Hauptrolle: Und zwar nicht nur in den feinen Südtiroler Gerichten wie etwa den Knödelscheiben mit Südtiroler Speck und Kräutervinaigrette, sondern auch als Polsterfüllung für die Sesselliegen im Freien oder als Duftsträuße auf dem Tisch. Thymian, Dill & Co stammen allesamt aus dem großen eigenen Kräutergarten.

Gourmethütten in Südtirol: Essen in der Rifugio Emilio Comici

Rifugio Emilio Comici

Von Wolkenstein fährt man mit der Umlaufbahn zum Ciampinoi und erreicht in 30 Minuten die Hütte. Dort beginnt der informative Naturonda-Naturlehrpfad (1 Std).

Gostner Schwaige, Seiser Alm

Zweieinhalb Quadratmeter misst die Küche der Gostner Schwaige, die etwas versteckt auf einem flachen Grasrücken der Seiser Alm liegt. Auch im Winter locken hier gemütliche Holzbänke auf der Sonnenterrasse.

Ein bisschen sieht der junge Hüttenwirt Franz Mulser aus wie ein sympathischer Hexenmeister, der eine Leckerei nach der anderen aus seinem grauen Spitzhut zaubert: Ossobuco vom Milchferkel mit Kräuterpolenta, Kaiserschmarrn mit Heidelbeermarmelade, Heublütensuppe im Brotlaib oder den hausgemachten Ziegenkäse. Dazu kredenzt er mit einem schelmischen Grinsen herausragende Südtiroler Weine und selbstgebrannte Schnäpse, denn er weiß, dass damit jeder noch so sportliche Vorsatz zum Weiterwandern hinfällig ist.

Gostner-Schwaige-Hütte

Joachim Kraus

Von Compatsch führt der Wanderweg Nummer 8 auf fast ebener Strecke über die weitläufigen Wiesen der Seiser Alm, Europas größter Hochalm, in nur knapp einer Stunde Gehzeit zur Gostner Schwaige.

Schöne Aussicht, Hochjochferner, zwischen Schnalstal und Venter Tal

Wirt Paul Grüner liebt nicht nur die schöne Aussicht der gleichnamigen Hütte, sondern auch, dass ihm hier auf 2.845 Metern der Apfelstrudel besonders gut gelingt. Er sagt, es liege an der guten Höhenluft … Auf Grüners Mehlspeisen freuen sich Stammgäste ebenso wie auf die gebratenen Rippchen oder das abendliche 5-Gänge-Knödel-Degustationsmenü. Besonders kuschelig werden die Hüttennächte zu zweit im holzgetäfelten alten Zollhaus, in Europas höchstgelegener Freiluftsauna oder im Iglu  – da muss man zum Wärmen einfach zusammenrücken.

Kaiserschmarrn auf der Schützhütte Schöne Aussicht in Südtirol

IDM Südtiorl/Stefan Schuetz

Fünf Stunden dauert der anspruchsvolle Anstieg von Vent über das Hochjochhospiz, ehe man tausend Meter weiter oben am kulinarischen Gipfel angelangt ist.

Reschner Alm, Vinschgau

Bekannt ist die gemütliche Vinschger Almhütte vor allem für ihre hausgemachten Säfte, Nudeln und den Einsatz regionaler Produkte. Sie ist klein, aber fein und gilt auch bei den Einheimischen als echter Geheimtipp für hervorragendes Essen, vor allem in Sachen Wild. Liebevoll zubereitet werden hier auch alte Rezepte der originalen Vinschger Küche wie die deftige Brotsuppe und die Schneemilch aus Weißbrot, Rahm, Milch, Rumrosinen und Schokostreuseln, die jeden Süßschnabel hinter dem Kachelofen hervorlockt. Die Alm liegt auf der Vinschger Seite des Drei-Länder-Ecks Schweiz-Österreich-Italien und punktet neben der Kulinarik auch mit einem einzigartigen Ausblick auf den Reschen See und Südtirols größte Bergspitzen, den Ortler und die Königsspitze.

IDM Südtirol/Frieder Blickle

Südtirol, Vinschgau, Winter, Reschner Alm, Schild,

Vom Ort Reschen ist die Alm auf einer gemütlichen Wanderung von circa 500 Höhenmetern in knapp eineinhalb Stunden zu erreichen. Eine Anstrengung, die sich nicht nur für Feinschmecker lohnt.

 

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?