Für die einen ist Irlands westliche Küstenstraße eine spektakuläre Autoroute, für die anderen ideal zum Klettern und Surfen, Höhlenwandern und Strandreiten, Wandern und Radeln. Zehn Tipps, die es in sich haben.

Felsenklettern in Donegal: Besonders Donegals nördlichster Punkt Malin Head ist gepflastert mit Klippen und wilden Gesteinsplatten. Bei über 100 Kletterpartien kann man sich an der rauen Küste richtig verausgaben und für alle Schwierigkeitsgrade ist eine Route dabei – spektakulärer kann ein Besuch des Wild Atlantic Way in Irland kaum beginnen!

Surfen in Sligo: Sligos Küste ist mit seinen Riffen, Sandbänken und unterschiedlichsten Stränden der perfekte Hotspot für Surfer. Um Strandhill und Enniscrone scharen sich die Surfschulen, die auch Anfänger sofort an den Start bringen.

Surfer

Tourism Ireland

Sea Kayaking in Mayo: Eisvögel, Seehunde und große Vögelbrutkolonien begleiten die Paddeltour an der malerischen Clew Bay in Irlands Westen. Und immer hat man die majestätische Kulisse des Heiligen Bergs Croagh Patrick im Blick.

Radeln, wandern und reiten am Wild Atlantic Way in Irland

Radeln über die Aran Islands: Kompakt und übersichtlich bieten sich die Inseln im mittleren Westen für langsamere Radwanderer an. Auf der Insel Inis Mor hilft ein Fahrradverleih in die Pedale und schon geht der Spaß los.

Wandern in Connemara: Connemara gilt als eine der dramaturgisch schönsten Landschaften: zerklüftet, naturbelassen, mit vielen geheimnisvollen Orten. Beste Ausgangsbasis für abenteuerliche Wanderungen ist das Delphi Mountain Resort.

Küstenwandern zu den Cliffs of Moher: Die Cliffs of Moher empfangen bis zu eine Million Besucher jährlich. Aber nur wenige wandern über den 20-Kilometer-Trail von Doolin auf die Cliffs hinauf. Wanderführer Pat Sweeney bringt sie auf den unvergesslichen Küstenpfad.

Blumen am Cliffs of Moher in Irland

UTBP/Shutterstock.com

Höhlenwandern im Burren: Die mondgleiche Landschaft des Burren zeigt ihre phänomenale Schönheit auch im Untergrund. 200 Höhlen und eines der längsten Höhlensysteme in Irland mit Wasserfällen, Stalagmiten und Stalaktiten locken ins Abenteuer.

Bootstrip auf die Skellig Islands: Das Unesco-Weltkulturerbe Skellig Michael war unlängst Drehort für den jüngsten Star Wars Blockbuster. Die steile Insel mit den steinernen Behausungen früherer Mönche ersteigt man über bizarre Treppenpfade wie »gen Himmel«.

Pferdereiten am Strand von Dingle: Die Halbinsel Dingle in Kerry bietet einige der schönsten Strände Europas. Pferdeausritte führen über weißsandige Strandmeilen der Mount Brandon Bay in versteckte Buchten und geheime Höhlen mit dem Echo der Ozeanwellen.

Wale Watching in West Cork: Der Atlantik vor West Cork ist Lebensraum für eine ganze Reihe von Walarten. Im Sommer sichtet man meistens Minkwale und Schweinswale. Auch Orcas und ganze Schulen von Delfinen kreuzen von April bis November die See. Mit einer Tour kann man auf Tuchfühlung mit den Meeresriesen gehen.

Allgemeine Informationen zum Wild Atlantic Way in Irland liefert die Irland Information.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Gewinne

einen Hin- und Rückflug für 2 Personen ans andere Ende der Welt mit Air New Zealand