Veronika, der Lenz ist da! Zwar bibbern wir uns noch zwischen Spätwinter und Vorfrühling, aber die Vorboten auf die schönste Zeit des Jahres sind unübersehbar: zum Beispiel die sich anbahnende Mandelblüte. Wo? In der Pfalz. Wer weiter weg möchte: Japan und die USA locken mit der Kirschblüte.

Picknick und Kirschblüte in Osaka

Auch in Japan erwachen jetzt die ersten Frühlingsgefühle. Das ist dann auch die Zeit für Sakura, die japanische Kirschblüte. Das Naturspektakel taucht das ganze Land in ein rosa Blütenmeer. Japan-Kenner meinen sogar: Kein anderes Ereignis fängt Herz und Geist der Nation mehr ein.

Bereits im Februar berichten die Wettervorhersagen auf den Fernseh- und Radiokanälen über den geografischen Verlauf und wann sich der Blütenzauber an welchem Ort ereignen wird. Picknick-Pläne werden geschmiedet und die besten Hanami-Locations ausfindig gemacht. Hanami, das Betrachten der Blüte und die Schönheit der in Blüte stehenden Kirschbäume zu feiern, hat in Japan eine jahrtausendealte Tradition. Familien und Freunde treffen sich in Parks und Gärten zum Hanami-Spotting und zu Partys unter den blühenden Bäumen.

Kirschblüte in Japan: Paar im Boot auf dem Fluss

Navapon Plodprong/Shutterstock.com

Insbesondere der Park Kema Sakuranomiya im Herzen Osakas ist für die rosafarbene Pracht bekannt. Knapp 5.000 Kirschbäume wachsen hier entlang des Osaka-Flussbettes. Reisetipp: Vom Nakanoshima Festival West Tower eröffnet sich Besuchern einer der besten Ausblicke auf das Blütenspektakel und die Skyline Osakas.

»Peak Blossom« in den USA

Der offizielle Startschuss für die Frühlingssaison im Osten der USA wird durch die in voller Blüte stehenden Kirschbäume symbolisiert. Laut Vorhersage ist »Peak Blossom« in diesem Jahr zwischen dem 27. März und dem 3. April zu erwarten. Die Jahreszeit wird von einigen Events begleitet.

Das National Cherry Blossom Festival feiert den Frühling in der Hauptstadt Washington seit dem 17. März und noch bis zum 15. April 2018. Das Programm: von traditioneller und zeitgenössischer Kunst und Kultur mit Konzerten und Ausstellungen rund um das Thema Kirschblüten über bunte Paraden bis hin zu Performances zwischen den Kirschbäumen. Die meisten Veranstaltungen sind öffentlich zugänglich und kostenfrei. Das Festival erinnert auch an die gute und andauernde Beziehung zwischen den USA und Japan: Im Jahr 1912 schenkte der Bürgermeister von Tokio der Stadt Washington 3.000 japanische Kirschbäume, die nun die Landschaft rund um das Tidal Basin an der National Mall zieren.

Laut Aufzeichnungen des US-Kongresses befindet sich jedoch die »Kirschblüten-Hauptstadt der Welt« in Georgia. Die Kleinstadt Macon im Herzen des Bundesstaats präsentiert sich alljährlich von Mitte bis Ende März im rosa Blütenkleid, wenn dort über 350.000 Yoshino-Kirschbäume in voller Blüte stehen.

Erstmals entdeckte William A. Fickling, Sr. im Jahre 1949 einen seltenen Yoshino-Baum in seinem Garten und begann Setzlinge mit seinen Nachbarn und später mit der gesamten Stadt zu teilen. Über die Jahre kamen durch die Bemühungen der Einwohner und der Stadt immer mehr Bäume hinzu, die seit 1982 die perfekte Kulisse für das International Cherry Blossom Festival im März in Macon bilden. Nicht verpassen sollten Besucher den Cherry Blossom Trail, der sich unter Kirschbäumen durch das gesamte Städtchen schlängelt.

Mandelblüte an der Weinstraße in der Pfalz

Wem das zu weit ist, kann sich auch in heimischen Gefilden am Blütenzauber erfreuen. Zum Beispiel an der Deutschen Weinstraße. Auch sie ist im Frühling rosarot getupft. Und zwar mit der Mandelblüte. Und die wird mehrere Wochen lang gefeiert. Die Pfälzer Mandelwochen finden noch bis zum 30. April 2018 statt. Burgen, Schlösser, Kirchen und Stadttore entlang der Deutschen Weinstraße sind dann in Rosa- und Pinktöne getaucht. Illuminiert werden unter anderem die Wachtenburg bei Wachenheim, das Schloss Villa Ludwigshöhe bei Edenkoben und das Deutsche Weintor in Schweigen-Rechtenbach.

Mandelblüte in der Pfalz

Dominik Ketz

Neu im Programm ist VinoLumino am 14. April 2018. Dann präsentieren mehr als zwanzig Vinotheken und Weingüter zwischen Herxheim am Berg und Schweigen-Rechtenbach Kulinarik-Highlights rund um die Mandel und die Farbe Rosa mit Roséweinen und passender Beleuchtung.

Lavendel in der Provence, Wüstenblühen in Namibia

Wer im Frühling einfach nicht verreisen kann oder will, aber trotzdem in fremden Gefilden die volle Blütenpracht erleben will, sollte sich die Sommermonate im Kalender markieren. Ab Mitte Juni inspiriert nicht nur der traumhafte Anblick, sondern auch der betörende Duft der Lavendelfelder die Sinne. Besonders bekannt dafür ist die Provence, aber auch in Kroatien und Ungarn gibt es sie.

Lavendelfeld in der Provence

ronnybas/Shutterstock.com

Die Hauptattraktion des Namaqualands, einer Region in Südafrika und Namibia, ist die jährlich stattfindende Wüstenblüte Ende August, Anfang September. Entsprechende Temperaturen und Regen vorausgesetzt, entwickelt sich dann aus dem scheinbar leblosen Wüstenboden eine Blütenpracht.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Airlebe
Neuseeland

Entdecke abgelegene Destinationen, extreme Sportarten, kulinarische Genüsse und nachhaltiges Reisen mit