Abenteuerlustig? Naturliebhaber? Sportfan? Dann lohnt es sich, einen genaueren Blick nach Kroatien zu werfen. Mit seiner Schönheit, dem kristallklaren Wasser, den hohen Bergen und den Landschaften ist Kroatien viel mehr als nur ein Reiseziel für den Sommerurlaub am Strand. Das Land bietet eine Vielzahl an Freiluftaktionen zu jeder Jahreszeit.

1. Mit dem Heißluftballon die Perspektive wechseln

Unser erster Vorschlag zum Thema Action in Kroatien führt in die Luft! Einmal abheben und hoch in den Wolken über einige der schönsten Landschaften weltweit schweben! Je nachdem wie der Wind steht, kann man mit dem Ballon über Zagreb fliegen und den Blick über die Stadt genießen. Mit einem Flug über die Berge in Zagorje entkommt man wiederum dem Trubel. Egal zu welcher Tageszeit, die Aussicht wird atemberaubend sein. Am Morgen kann man den Sonnenaufgang bestaunen und abends dabei zusehen, wie alles langsam in ein goldenes Licht getaucht wird.

Action in Kroatien: Fahrt mit dem Heißluftballoon

Vlada Photo/Shutterstock.com

2. Eine Kajaktour als Abenteuer

Für diejenigen, die etwas mehr Action wollen, ist eine Kajaktour auf dem Mrežnica-Fluss genau das richtige. Gleichzeitig kann man die wunderschöne Landschaft ringsum bewundern. Der Mrežnica ist einer von Kroatiens reizvollsten Flüssen und besticht mit seiner unberührten Natur und dem smaragdgrünen Wasser. Zahlreiche kleine Wasserfälle in dem sonst ruhigen Fluss machen das Gewässer ideal zum Kanu- und Kajakfahren. Am Ufer des Mrežnicas sieht man außerdem exotische Pflanzen und Tiere, die rund um den Fluss heimisch sind.

3. Den Sprung wagen in Biokovo

Action in Kroatien gibt es auch beim Paragliding im Norden des Landes. Nach dem Absprung vom Berg durchströmt einen das Gefühl der völligen Freiheit während man langsam durch die Lüfte gleitet. Die unvergessliche Aussicht dabei zeigt die ganze landschaftliche Vielfalt Kroatiens: von der naheliegenden Küste bis hin zu den malerischen kleinen Ortschaften und der blühenden Natur.

4. Auf dem Rücken der Pferde Slawonien erkunden

Auch wenn man überall in Kroatien Pferde finden kann, sind sie doch nirgends so beliebt wie im Nordwesten des Landes. In Slawonien sind viele Reitclubs angesiedelt und dort wird einem mit viel Geduld und Herzlichkeit beigebracht, wie man im Sattel bleibt. Nachdem der erste Aufstieg erst einmal geschafft ist, möchte man gar nicht mehr aufhören, durch die herrliche Natur zu reiten.

Action in Kroatien: Pferdereiten

OPIS Zagreb/Shutterstock.com

5. Eine Radtour um die Plitvice Seen

Während für einige das Glück der Erde nur auf dem Rücken der Pferde liegt, fühlen sich andere auf zwei Rädern wohler. Im Plitvice National Park finden sich die eindrucksvollsten Radwege Europas und das ganze Areal ist dabei mit dem Fahrrad zugänglich. So erhalten passionierte Radfahrer die Möglichkeit, die ganze Farbenpracht des Parks zu erleben. Aber noch faszinierender als die Pflanzenwelt rund um die Plitvice Seen sind die  Wasserfälle und Wasserbecken. Auch diejenigen, die nicht so fit sind, brauchen keine Angst zu haben, da viele der Radwege auch für Anfänger geeignet sind – für jeden ist also etwas dabei.

6. Hoch in den Bergen

Der Nördliche Velebit ist ein weiterer Nationalpark, den man definitiv besuchen sollte. Da es dort sehr bergig ist, ist es am besten den Park beim Wandern zu erkunden. Es gibt verschiedene Wanderwege für Anfänger und für Profis, die zur Spitze der Velebit-Bergkette führen. Kein Wunder also, dass die Europäische Kommission den Park als European Destination of Excellence (EDEN) ausgezeichnet hat: Zudem vereint der Nationalpark Nördlicher Velebit auf der einen Seite die Küstenregion und auf der anderen Seite erstrecken sich die Berge in all ihrer Pracht. Zahlreiche Tiere wie Bären, Wölfe und Wildkatzen sind dort heimisch. Tiefe Grotten und Höhlen machen die landschaftliche Vielfalt des Parks komplett.

Tourist im Velebit Nationalpark in Kroatien

mgereci/Shutterstock.com

7. Eine Auszeit nehmen in einem toplice (Thermalbad)

Im Norden Kroatiens, 20 Minuten entfernt von Varaždin, befinden sich die Quellen des Varaždinske Toplice Heil- und Kurbads. Wie viele andere kroatische Thermalbäder wurde auch das Varaždinske Toplice von den Römern erbaut. Das kleine charmante Dorf lässt einen zurückreisen in die Zeiten vergangener Tage. Genau neben dem heutigen Bad findet man noch die Ruinen des alten römischen Bads Aquae lasae, das hauptsächlich im dritten Jahrhundert genutzt wurde. Während das alte Bad allerdings nur noch archäologische Dienste erfüllt, wird das neue als Erholungsort genutzt. Die heißen Quellen erreichen Temperaturen bis zu 58°C und lassen somit niemanden kalt.

8. Die Vielfalt der Vogelwelt beobachten

Der Naturpark Kopački rit ist ein wahrer Schatz für Liebhaber der unberührten Natur. Mit seinen zahlreichen Stauseen und Teichen ist er eines der größten und wichtigsten intakten Feuchtgebiete in Europa. Somit ist der Park Heimat und Zufluchtsort für mehr als 260 Vogelarten. Vogelkundler und solche, die es noch werden wollen, können sich gleichermaßen an der großen Vogelschar erfreuen. Auch wenn viele diesen herrlichen Zeitvertreib zunächst nicht wirklich als gemeinschaftliche Aktivität ansehen, könnten es insbesondere Anfänger hilfreich finden, erfahrene Begleiter dabei zu haben, die mit guten Augen und Ohren die verschiedenen Arten auseinanderhalten können.

Naturpark Kopacki in Kroatien

Ma-Zvone/Shutterstock.com

9. Eine Tour durch die Höhle Modrič in Rovanjska

Eine atemraubende Reise erwartet Besucher in Rovanjska. Passend ausgerüstet mit Overalls und Helm kann man die Tropfsteinhöhle mit all seinen Sinnen erkunden. Ein ausgebildeter Guide führt einen sicher durch die versunkenen Gänge zu den faszinierenden und unzähligen Stalagmiten und Stalaktiten. Die Höhle selbst ist ein wahres Wunder, da sie so gut wie unberührt geblieben ist. In den Innenräumen der Höhle gibt es keine Schäden durch Licht, Schienen oder sonstiges menschliches Eingreifen. Besucher der Region Zadar sollten also definitiv einen kleinen Abstecher in Rovanjska machen.

10. Ziplining in Omiš

Diejenigen, die Action in Kroatien suchen, sind beim Ziplining über den Cetina-Fluss genau richtig. Mit einem Gurt gesichert rutscht man insgesamt über zwei Kilometer durch den Canyon. Mehr als drei Stunden dauert das unvergleichliche Abenteuer inmitten von grünen Bergen und türkisblauen Seen. Solange man nicht an Höhenangst leidet, sind Spaß und Action garantiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Gewinne

einen Hin- und Rückflug für 2 Personen ans andere Ende der Welt mit Air New Zealand