Ob mit eigenen Drahtesel oder einem geliehenen: Urlaub mit dem Fahrrad gehört für viele einfach dazu. Unsere Tipps für alle, die im Spätsommer noch einmal in die Pedale treten wollen.

Gibt der Spätsommer nun endlich Gas? Im letzten August-Drittel sieht es jedenfalls vielversprechend aus. Ein Azorenhoch scheint uns mindestens eine Woche lang Sonne pur und Temperaturen um die 30 Grad zu bescheren. Das heißt, die Regenklamotten können zu Hause bleiben. Wir verraten, wo Radfahrer jetzt den Spätsommerurlaub genießen können.

Westerwald, Rheinland-Pfalz

Den Westerwald kann man per Rad erfahren und dabei auf gut markierten Strecken seine Vielfalt erleben. So ermöglicht die Westerwaldschleife zum Beispiel die Umrundung des Westerwalds, mit Anbindung an den Rheinradweg und den Lahnradweg. Die Westerwaldschleife verläuft in drei Tagesetappen von Linz am Rhein bis nach Diez an die Lahn. Ziel der ersten Etappe ist nach 76 Kilometern Wissen an der Sieg.

Radfahren im Spätsommer: Westerwald

Dominik Ketz Fotografie

Die zweite Etappe ist mit 80 Kilometern und dem Zielort Hof, bei Bad Marienberg, etwas länger. Ganz entspannt führt die 45 Kilometer lange dritte Etappe schließlich nach Diez, von wo aus der beliebte Lahnradweg weiter erradelt werden kann. Wem der Westerwald zu hügelig ist, der kann sich ein E-Bike leihen. Dann macht es richtig Spaß, die Höhen zu erklimmen. Das Naturerlebnis rückt in den Vordergrund und hält den sportlichen Anspruch der Mittelgebirgsregion gering.

Auch Mountainbiker haben im nördlichen Westerwald Fun. Ob flowige Trails, lange und schwierige Strecken oder leichte Rundtouren: Auf fünf verschiedenen, abwechslungsreichen Kursen abseits der Straßen ist für jeden etwas dabei. Auch für Rennradfahrer ist der Westerwald ein Eldorado: Von der lockeren Feierabendrunde bis hin zur ultimativen 150-Kilometer-Herausforderung können Rennradfahrer aus einer breiten Palette an Touren auswählen.

Oberschwaben, Deutschland

In Baden-Württemberg, wo die Donau ihren Ursprung hat, kommen Radfahrer in diesem Jahr besonders auf ihre Kosten. Zahlreiche Radwege bieten Ausflugsoptionen am Fluss. Passend zum Landes-Jubiläum »200 Jahre Fahrrad« feiert die Region OberschwabenAllgäu das 40-jährige Bestehen des Donau-Bodensee-Radwegs. Vor dem Alpenpanorama führt der 153 Kilometer lange Weg vorbei an barocken Bauten und durch pittoreske Städtchen mit Einkehrmöglichkeiten.  Mit dem Radlerpass zum Jubiläum können Radfahrer außerdem an ausgewählten Stationen Stempel sammeln und verschiedene Preise von regionalen Brauereien gewinnen.  Tolle Aussichten bietet auch eine Radtour auf dem Donau-Radweg von Ulm bis zur Donauquelle in Donaueschingen. Stopps am Wegesrand bilden neben Sigmaringen mit seinem Schloss und dem Kloster Beuron auch die Reformationsstadt Ulm und das Örtchen Blaubeuren. Ulm lädt mit seinem berühmten Münster und der Altstadt zum Flanieren ein.

Stuttgart, Deutschland

Wer lieber in der Stadt bleibt, sollte einen Blick auf Stuttgart werfen. Dort kann man prima die Stadt und die Umgebung prima auf zwei Rädern entdecken. Mit der abendlichen Fahrrad-City-Tour, der kulinarischen Rundtour und der idyllischen Radtour hat die Stuttgart-Marketing GmbH drei neue Radtouren im Programm. Die »Abendliche City-Tour« führt entlang des Grünen U und durch die Stuttgarter Innenstadt.

Radfahren im Spätsommer: Hipster in Stuttgart

Chetty Thomas/Shutterstock.com

Dabei geht’s vorbei an Highlights wie der Leonhardskirche und dem historischen Bohnenviertel, wo einst Handwerker und Weinbauern residierten. Nach einer kleinen Verschnaufpause geht es weiter zu einem der schönsten Aussichtspunkte, der Karlshöhe. Die Tour »Kulinarische Schwabenkostprobe«, die sich besonders für Genussradler eignet, führt entlang des Neckars bis zum Weinbauparadies Uhlbach. Unterwegs kehren die Teilnehmer in eine der zahlreichen Besenwirtschaften ein, zum Abschluss wird das Weinbaumuseum besucht.

Idyllisch und traumhaft schön wird es auf der »Solitude-Bärensee-Panoramafahrt«. Über den Stuttgarter Norden geht es hinauf zum Killesbergpark und weiter bis zum Schloss Solitude. Nach einer kleinen Verschnaufpause führt die Tour bis zum Bärenschlössle. Auf dem Rückweg in die Innenstadt wird der Rot- und Schwarzwildpark passiert. Alle Touren werden auf Deutsch und Englisch angeboten. Der Treffpunkt wird jeweils drei Tage vor der Tour mitgeteilt.

Hongkong

Wer mehr aus genussvollen Gründen in den Sattel steigen möchte, ist in Hongkong richtig und erreicht einfach per Pedale die naturbelassenen Areale im bergigen Umland. Je nach Interesse und Fitness-Level haben sowohl Mountainbiker als auch Freizeit- und Rennradfahrer verschiedene Routen zur Auswahl. Hunderte Kilometer von ausgewiesenen Strecken ziehen sich durch die Gegend von Moor- und Flusslandschaften über Eukalyptuswälder und Bambushaine bis hinauf zu grünen Berghängen über dem Meer.

Radfahren im Spätsommer: Fahrradfahrer in der City in Hongkong

HKTB

Bis auf 957 Meter Höhe steigt der »Tai Mo Shan«, der höchste Berg Hongkongs, empor. Die Trails führen die Besucher dabei auch in pittoreske Dörfer oder zu kulturellen Highlights, wie der weltweit größten freisitzenden Buddha-Statue bei Ngong Ping auf Lantau Island. Eine der landschaftlich reizvollsten Radtouren führt über den gut ausgebauten Tolo-Harbour-Fahrradweg.

Die gemütliche Tour eröffnet einen weiten Blick auf die Bergkette Pat Sin Leng auf der anderen Hafenseite: den »Grat der acht Unsterblichen«. Verweilen lohnt sich vielerorts, zum Bespiel um einige der über 70 Orchideen-Arten zu bewundern. Der Tolo Harbour Cycling Track ist auch Teil der Radstrecke von Sha Tin nach Tai Mei Tuk, die einlädt »Hong Kong like a local« zu erkunden. Die etwa 16 Kilometer leichte Strecke führt in weniger als drei Stunden entlang der Küste und endet an einem lokalen Food Market. Dazwischen beeindrucken das Bergpanorama und die Küstenabschnitte der New Territories.  Weitere Rad-Tipps und Routen auf der deutschsprachigen Website des Hong Kong Tourism Boards.

Pittsburgh, USA

540 Kilometer, vier Staaten und ein unvergessliches Erlebnis: Mehr als eine Million Radler legten im Jahr 2016 den Fahrrad- und Wanderweg zurück, um von Pittsburgh in Pennsylvania nach Washington, D.C. zu gelangen. Der erste Abschnitt ist die Great Allegheny Passage (GAP). Sie beginnt am Point State Park im Zentrum Pittsburghs, an dem Punkt, wo der Allegheny River und Monongahela River den Ohio River bilden, und erreicht nach circa 240 Kilometern Cumberland in Maryland.

Radfahren im Spätsommer

Betsy Manderino

Dort knüpft der Weg an den Chesapeke & Ohio Kanal (C&O Canal Towpath) an, der unter anderem durch Harpers Ferry, West Virginia, führt und schließlich nach 300 Kilometern in Washington, D.C. endet. Der Großteil der GAP verläuft entlang der ehemaligen Strecke der Western Maryland Railway sowie der Pittsburgh und Lake Erie Railroad, die einst für den Kohletransport der blühenden Stahlindustrie im Westen Pennsylvanias verantwortlich waren.

Noch heute können Zeitzeugen der Eisenbahnvergangenheit entlang des Weges bestaunt werden, darunter Brücken und Tunnel sowie alte Bahnhöfe, unter anderem in Frostburg und Connellsville. Der C&O Canal Towpath folgt dem Potomac River, der während des Amerikanischen Bürgerkriegs eine strategische Grenze zwischen den Nord- und Südstaaten bildete. Verschiedene Veranstalter bieten begleitete und unbegleitete Radtouren inklusive Unterbringung, Mahlzeiten sowie Fahrrädern. Sie arrangieren auch den Transport zurück nach Pittsburgh. Folgende Anbieter variieren im Hinblick auf Streckenlänge- und -dauer: Wilderness Voyageurs, Get Out & Go und Bike the GAP.

Scottsdale, USA

Scottsdale ist ein Paradies für Radfahrer. Das hat sogar die League of American Bicyclists festgestellt und Scottsdale zu einer der fahrradfreundlichsten Städte in den USA erklärt. So findet beispielsweise am 8. Oktober 2017 die 14. Tour de Scottsdale statt. Eine Fahrradfahrt, die McDowell Sonoran Conservancy hilft, das McDowell Sonoran Preserve zu bewahren. Teilnehmer können dabei zwischen einer 30 und einer 70 Meilen (48 & 113 Kilometer) langen Strecke wählen.

Wer Scottsdale lieber in Ruhe erkunden möchte, der sollte über einen Aufenthalt in einem der fahrradfreundlichen Hotels in Scottsdale nachdenken. Im The Saguaro oder im El Dorado Scottsdale beispielsweise springt man einfach auf ein stylisches Mietfahrrad, fährt ein paar Kilometer den Greenbelt Trail hinunter und hat sich danach sein Abendessen redlich verdient. Im Bespoke Inn Café & Bicycles steht Fahrradfahren nicht nur als Urlaubshobby auf der To-Do-Liste. Es ist vielmehr ein Lebensstil, den die Eigentümer Hennen und Rob Taynton pflegen und mit ihrem großartigen Fahrradgeschäft perfektioniert haben. Wer sich nicht gleich ein neues Fahrrad kaufen möchte, kann sich bei Arizona Outback Adventures eines von 300 Fahrrädern ausleihen. Zu jedem Bike gibt es einen Helm sowie eine Straßenkarte. Alles Weitere unter: Tour de Scottsdale |

Amazonasgebiet, Peru

Abenteuersportarten sind derzeit in Peru groß im Kommen, und Mountainbiken ist die mit Abstand am schnellsten wachsende Sportart. Kein Wunder, immerhin können Mountainbiker ihre Sportart in nahezu allen Gegenden des großen Landes ausüben, unterschiedliche Terrains locken Anfänger, Fortgeschrittene und Profis aus aller Welt. Auf zwei Rädern geht es dann über uralte Pfade aus der Inka- und Präinka-Zeit, vorbei an Ausgrabungsstätten und durch Landschaften.

Radfahren im Spätsommer: Fahrradfahrer in Peru

PROMPERÚ

Im Amazonasgebiet in Perus Norden wartet auf geübte Mountainbiker die Kombination aus Geschichte und Abenteuer. Die Strecke von mittlerer Schwierigkeit führt vorbei an emblematischen Landschaften wie dem Uctubamba-Tal, dem Gocta-Wasserfall – der dritthöchste Wasserfall der Welt – und Kuélap, der Festung der Nebelkrieger. Die Region hier ist berühmt für ihre Orchideen und seltenen Tierarten wie den Brillenbären oder den Andenklippvogel. Wasserfälle, Lagunen und Thermalquellen sorgen für ausreichend Erfrischung am Wegesrand. Wer seinen Adrenalinspiegel beim Klettern oder Raften weiter in die Höhe treiben möchte und zusätzlich die Gastfreundschaft in den Orten Magdalena, Tingo oder Lamud genießen möchte sollte mindestens sechs Tage für den Aufenthalt einplanen, die beste Reisezeit ist von April bis November.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?