Stolz, selbstsicher und mit dem unverkennbaren Design einer nachempfundenen Luxusyacht ist hoch über der Bucht von St. Pol an Spaniens Costa Brava das Alàbriga Hotel & Home Suites vor Anker gegangen. Das Fünf-Sterne-Haus verwöhnt Gäste aus aller Welt – nicht nur mit seiner exponierten Lage. Text: Simone Sever

Die hoteleigene Motoryacht Lady IV hat Fahrt aufgenommen. Wind und Wellen geben sich gemäßigt, die Sonne brennt noch nicht erbarmungslos vom Himmel. Ein paar Gäste räkeln sich bereits am Bug des Bootes. Andere lassen sich auf dem Upperdeck ein Gläschen spanischen Cava und deutsche Schokolade kredenzen. Die Smartphones filmen und fotografieren unermüdlich, als die Lady IV den besten Blick auf das Alàbriga Hotel & Home Suites freigibt.

Frau hält Glas Sekt auf Yacht

Simone Sever

Doch nicht nur das Design kann sich sehen lassen. Wer die Alàbrigawelt in Sant Feliu de Guíxols betritt, der wird zunächst vom Farbspiel einer überdimensionalen Lavaleuchte meditativ einfangen. Ein paar Schritte weiter strahlt golden eine Symbiose aus Hotelname und Kunst als dreidimensionales Wellen- und Wiedererkennungsobjekt an der Eingangswand. Eine Hommage an die Schönheit und Kraft des Meeres.

Einchecken im Handumdrehen

Klack, klack, klack … die Highheels der weiblichen Gäste auf dem glänzenden Marmor bestimmen die Tonart. Einladend sind die Lichtspiele der Lovee Bar, die inmitten der Lobby an den geselligen Tresen locken und sich Ton in Ton mit den Deckenleuchten und dem Rezeptionstresen im spiegelblanken Marmorboden widerspiegeln. Kleine lederne Sitzecken auf hochflorigen Teppichen sind perfekte Hotspots, um an- und abreisende Gäste zu beobachten.

Alàbriga Hotel & Home Suites

Alàbriga Hotel & Home Suites

Die Lobby gibt noch mehr her: zeitgenössische Kunst etwa, wie die tierischen Skulpturen der Moskauerin Olga Muravina, die überall im Eingangsbereich zu entdecken sind. Wer mehr Ruhe benötigt, zieht sich in den Galatea Room inklusive Bibliothek, Kamin und Flügel zurück oder genießt die Privatssphäre der eigenen Hotelwände. Das Einchecken ist im Handumdrehen und per Fingerspitze erledigt. Kein Schlüssel, keine Hotelkarte … alles ist personalisiert und digital. Die aufgenommenen Personalien, so wird versichert, löschen sich, sobald der Gast das Hotel wieder verlässt.

29 Suiten mit Aussicht

29 Einheiten – die kleinste Kategorie Deluxe mit 100 Quadratmetern – kommen mit mindestens zwei Schlaf- und dazugehörigen Badezimmern daher und bieten den Gästen neben einem Rund-um-die-Uhr-Butler Service alles, was das der anspruchsvolle Gast benötigen könnte.

Die En-Suite-Masterbedroombäder glänzen mit geräumigen begehbaren Duschen aus goldenen oder auch meerblauen Mosaiksteinchen.

Alàbriga Hotel & Home Suites

Alàbriga Hotel & Home Suites

Waschtische und -becken aus Blattgold, die einzig für das Alàbriga Hotel & Home Suites hergestellt wurden. Die wohlduftenden Badezimmeraccessoires sind von Lorenzo Villoresi, Firenze. Die eleganten Möbel in hochqualitativem Leder – wie etwa der formschöne und langbeinige Sekretär von Rubelli – bieten hochwertigen Wohnkomfort.

Borschtsch und Burger

Im offenen Wohnbereich überzeugt eine State-of-the-Art-Miele-Küche inklusive integrierter Espressomaschine. Wer dennoch den Kochlöffel im Urlaub nicht selber schwingen möchte, der lässt ein Küchenteam des Hotels auftischen.

Essen Alàbriga Hotel & Home Suites

Simone Sever

Muss es hingegen schneller gehen, können neben Burger und Bier zudem Borschtsch, Blinis, Champagner und Kaviar per Klick bestellt und direkt in die Suiten gebracht oder auf den riesigen Veranden mit Olivenbaum und Seaview angerichtet werden – und keine Angst, im Alàbriga Hotel & Home Suites gibt es keine Wohneinheit ohne Meerblick.

Für Alleinreisende und Paare sind die Homes away from Home eventuell eine Nummer zu groß. Wer jedoch mit Familie anreist oder gar mit kompletter Gesellschaft, der wird in diesem Haus am Meer genügend Platz für alle finden. Bei Bedarf kann einfach das ganze Hotel gemietet werden.

Auf Erkundungstour

Für Wünsche, die außerhalb des Alàbriga Hotel & Home Suites liegen, ist Concierge Maxim aus St. Petersburg zuständig. Maxim und sein Team machen Exkursionen in das Umland möglich. Und das Angebot kann sich sehen lassen: Ob Skydiving, Formel-1-Erlebnis, Shopping bis zum Umfallen inklusive Personal Shopper … nichts, was es nicht gibt. Wer sich etwa dazu entscheidet, mit der Alàbriga-Motoryacht, der Azimut 58 Flybridge, bis Ibiza cruisen zu wollen, Salvatore Dalis Theatermuseum in Figueresoder oder lieber die Game-of-Thrones-Drehorte in Girona besichtigen möchte  … der Gast fragt, Maxim und sein Team machen’s möglich!

Pool Position

Nötig sind derlei Exkursionen nicht. Wer das Hotel nicht verlassen möchte, hat jede Menge Möglichkeiten den Tag ent- und auch spannend zu verbringen. Die Massagen im Spa lassen den Alltag vergessen, im Fitnessraum wartet eine Menge Bodywork. Sauna und Hamam sowie Whirlpool und der Spa-Swimmingpool sind mehr als nur einladend.

Sonnenliege am Pool im Alàbriga Hotel & Home Suite

Alàbriga Hotel & Home Suites

Im Beachclub an der Pool Position lässt es sich hervorragend unter Pinienbäumen relaxen. Ein Drink, ein kleiner Snack zur Mittagszeit. Ein Spaziergang in die nahegelegene Bucht. Großes Urlaubsfeeling unter der Sonne Spaniens.

Alàbriga Hotel & Home Suites

Alàbriga Hotel & Home Suites

Sternekoch mit zweierlei Herz

Im Terra, dem hoteleigenen Michelin-Stern-Restaurant, kocht seit Saisonstart im April 2019 der Mallorquiner Abraham Artigas und verwöhnt die Gaumen der Gäste mit multinationalen Interpretationen einer modernen Küche mit mediterranem Fokus.

Abraham Artigas

Alàbriga Hotel & Home Suite

Austern mit Roter Beete, Meerrabe in Mangold gewickelt, dazu Kokosschaum, Kefir und on Top ein Hauch von getrocknetem Thunfischherz – die Einflüsse der kreativen katalonischen Kochregion um das 2011 geschlossene Drei-Sterne-Restaurant El Bulli von Ferran Adrià sind kostbar.

Inspirieren lässt sich der Chefkoch außerdem vom Waisenhaus-Projekt Children’s Home in Bawjiase, Ghana, das er unterstützt und das ihm sehr am Herzen liegt. Von seinen Reisen nach Afrika bringt er gern Moringa mit, ein grünes Pulver, das aus den Blättern des Moringa-Baumes gewonnen wird. Ein Superfood. Und so verwundert es nicht, wenn im Terra eine Dessertvariation mit afrikanischer Inspiration den Tag zu einem geschmackvollen Abschluss bringt.

Wer den Abend mit einem Drink En Suite aus der Maxi-Bar – natürlich gibt es im Alàbriga Hotel & Home Suites keine Mini-Bar – ausklingen lassen möchte, der muss vor der Tür nicht in Hosen- oder Handtaschen wühlen: Der Hotelluxus zeigt sich nochmal mit Fingerspitzengefühl!

Infos. Flüge von diversen deutschen Flughäfen nach Barcelona etwa mit Lufthansa. Alàbriga Hotel & Home Suites, Deluxe Suite ab 506 Euro pro Nacht für zwei Personen. Das Hotel liegt etwa 1,5 Stunden Autofahrt von Barcelona entfernt. Wer möchte, bucht den privaten Flughafen-Shuttle des Hotels. Weitere Informationen zum Hotel gibt es hier.

Ihr sucht auch nach einem Hotel in Barcelona? Da haben wir diesen heißen Tipp. 

 

koffer-anhänger geschenkt

ZUR AKTUELLEN HERBST-AUSGABE REISEN EXCLUSIV