Ein Städtetrip nach Holland, das bedeutet Kibbeling, grüne Deiche und schöne Architektur. Alles da – und noch viel mehr – in Nimwegen, Hollands schöner Unbekannten gleich hinter der Grenze. Text: Marie Tysiak

Anfahrt. Sehr praktisch: Nach Nimwegen dauert es mit dem Auto vom Westen Deutschlands aus nicht lange. Von Köln sind es beispielsweise gerademal eineinhalb Stunden Fahrtzeit, bis man in der 180.000 Einwohner kleinen Stadt an der Waal angekommen ist.

Am Grote Markt in Nimwegen

Marie Tysiak

Nimwegen ist die älteste Stadt der Niederlande – schon die Römer hatten hier eine große Siedlung. Trotz unzähliger Ausgrabungen ist die Stadt alles andere als altbacken: Coole Cafés auf Hausbooten und in alten Industriegebäuden, ein erstaunlich modernes Museum und eine Uni halten die Stadt immer auf Trab.

Nimwegen hat so manchen schrägen Vogel zu bieten.

Marie Tysiak

Übernachten im Hotel Manna, auf dem Hausboot Opoe Sientje oder im Sanadome Hotel & Spa

Unterkunft. Wer mit dem Auto anreist, der sollte darauf achten, dass in seiner Unterkunft ein Parkplatz inkludiert ist, denn die Parkgebühren in der Innenstadt sind mitunter sehr hoch. Nimwegen bietet alle Art von Unterkünften, auch schöne AirBnbs stehen zur Auswahl. In der Innenstadt bietet das Hotel Manna stilvolle Suiten in zentraler Lage und ein ausgezeichnetes Restaurant. DZ ab 129 Euro.

Marie Tysiak

Wer es etwas außergewöhnlicher mag (und dafür bereit ist, auf etwas Komfort zu verzichten), dem sei eine Nacht auf dem Hausboot Opoe Sientje ans Herz gelegt. Es stehen neun verschiedene, allesamt detailreich eingerichteten Kajüten zur Auswahl, auf Deck gibt es ein schönes Café, ab 75 Euro.

In Nimwegens Hafen an der Waal liegen einige schöne Hausboote, die Kaffee und Kuchen anbieten.

Marie Tysiak

Etwas außerhalb, dafür mit ausreichend Parkplätzen, Busanbindung und einem großen Schwimmbad (auch für Kinder geeignet) liegt das Sanadome Hotel & Spa. Die Zimmer sind komfortabel, das Frühstücks-Buffet üppig. Eine Saunalandschaft im deutschen Sinne darf man hier nicht erwarten, aber dennoch ist der Thermenbereich mit dem großen Außenbecken schön gestaltet. DZ ab 200 Euro.

 

Im Meesterprof in Nimwegen darf nach freier Laune geschlemmt werden.

Marie Tysiak

Gute Restaurants in Nimwegen: The Black Fox, De Waagh, De Meesterprof

In Nimwegen lässt es sich bestens speisen! Wer gerne Fleisch isst, dem sei das The Black Fox empfohlen, gleich beim neuen Marktplatz. Hier gibt es die besten Steaks, direkt von den Höfen in der Umgebung. Man sollte sich nur nicht von dem rauen Ambiente abschrecken lassen – die Steaks sind unglaublich, die Whiskey-Karte umfangreich. Am besten reservieren! Kelkfenbos 32, 6511 Nimwegen.

Marie Tysiak

Direkt am Grote Markt liegt im historischen Stadthuis das Restaurant De Waagh. Bei schönem Wetter kann man draußen das Treiben beobachten und kleine wie große Speisen auf dem schönen Platz genießen. Grote Markt 26, 6511 Nimwegen.

Am Grote Markt in Nimwegen lässt sich so manches buntes Treiben beobachten.

Marie Tysiak

Westlich der Innenstadt liegt in einer ehemaligen Lagerhalle des Honigkomplexes das »De Meesterprof« unmittelbar an der Wal. Das im Industrie-chic-Stil eingerichtete Restaurant verfügt über viele schöne Tische drinnen wie draußen mit Blick auf den Fluss. Serviert werden frische Salate, selbstgebackenes Brot, guter Wein und viele andere leckere Kleinigkeiten. Waalbandjik 14, 6541 Nimwegen.

Marie Tysiak

Tipps für Unternehmungen in Nimwegen

Sehenswürdigkeiten. Lange Hezelstraat und Markplatz: Nimwegen eignet sich super für einen Wochenendtrip, und alle Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt sind fußläufig erreichbar. Praktischerweise haben in den Niederlanden die meisten Geschäfte auch an einem Sonntag geöffnet – einen Bummel durch die Innenstadt, insbesondere über die schönen Lädchen auf der Langen Hezelstraat, die schon zu Römerzeiten die Hauptstraße war, sollte man sich nicht entgehen lassen …

Auf der Langen Hezelstraat hatten schon die Römer ihre größte Handelsstraße der Stadt.

Marie Tysiak

… und unbedingt etwas Platz im Koffer einplanen! Besonders Möbel, Dekorationsartikel und Vintage-Kleidung sind hier angesagt.

Shopping bis zum Umfallen – auf Hollands ältester Einkaufsstraße, der Lange Hezelstraat.

Marie Tysiak

Der Honigcomplex am Ende der Waalpromenade ist eine alte Honigfabrik, in der sich heute viele Restaurants, Ateliers und Designstudios eingenistet haben. Vom Ende der Langen Hezelstraat ist es nicht weit, man sieht den hohen beigefarbenen Komplex schon von Weitem. Unbedingt im Meesterprof Mittagessen und danach noch ein wenig Zeit zum Bummeln im Honigcomplex einplanen.

Im Meesterproef in Nimwegen lässt es sich Schlemmen wie Verweilen.

Marie Tysiak

Bei schönen Wetter lädt das Deichgebiet östlich der markanten »Waalbrug« (Waalbrücke) ins Grüne ein. Kleine Höfe mit Kühen verkaufen selbstgemachte Marmelade. Gut ausgeschilderte Fahrrad- und Spazierwege führen durch das Gebiet.

Mit dem Elektroller Nimwegen entdecken

Persönlicher Tipp:»Njimegen Actief« verleiht kleine Elektroroller »WaalScooter« mit denen man helmfrei durch die schöne Natur düsen kann! Kostenpunkt: 20 Euro pro Roller.

Marie Tysiak

Museum. Auch wenn Nimwegen dank seiner vielen Studenten und hippen Läden sehr modern wirkt, ist die Stadt in Wahrheit die älteste der Niederlande. Schon die Römer hatten an der Waal – die übrigens nur eine Seitenarm vom Rhein ist – ihre größte Siedlung. Bei fast jedem Häuserbau findet man jahrtausendealte Tonscherben. Im Museum »Het Valkhof« werden die schönsten Fundstücke ausgestellt und Museumsbesucher können beim Sortieren der Scherben mithelfen. Die Ausstellung des Museums reicht bis zu moderner Kunst, auch die helle Architektur und das nette Museumscafé lohnen den Besuch.

Das Museum »Het Valkhof« in Nimwegen stellt von Vasen aus der Römerzeit bishin zu moderner Kunst alles aus.

Marie Tysiak

Überall in Nimwegen finden sich Einkehrmöglichkeiten und laden zum Verweilen ein. Mein persönlicher Tipp für den Sonnenuntergang ist das Hausboot Opoe Sientje. Auf dem Deck stecken Tische und Stühle, es liegen Decken bereit, und der Blick über die Waal ist wunderschön.

In Nimwegen laden Hausboote zu einem schaukeligen Kaffee oder Kakao ein.

Marie Tysiak

koffer-anhänger geschenkt

ZUR AKTUELLEN HERBST-AUSGABE REISEN EXCLUSIV