Aufgrund des milden Klimas, auch während der Wintermonate, ist Andalusien mit seinen langen Sandstränden, kulturhistorisch spannenden Orten und sehenswerten Großstädten ein attraktives Reiseziel. Und das das ganze Jahr über. Allen voran die Hauptstadt Sevilla. Warum? Wir verraten euch, was es in Sevilla zu sehen gibt.

Giralda und die Kathedrale

Der Glockenturm Giralda gilt als das Wahrzeichen Sevillas – und das nicht nur wegen der ungewöhnlichen Architektur. Denn der Turm war einst das Minarett einer Moschee aus dem Jahr 1184. Von der Moschee ist leider nur noch der Turm übrig geblieben, den die Christen nach der Rückeroberung stehen ließen, jedoch mit einem katholischen Häubchen ergänzten. So wurde der Turm noch höher – und darum ging es auch beim Bau der Kathedrale.

Große Kathedrale mit quadratischem Turm

Renata Sedmakova/Shutterstock.com

Sie solle so groß und eindrucksvoll sein, dass ein Jeder die Domherren von 1401 für verrückt erklären würde. Noch heute ist die Kathedrale Santa Maria die größte gotische Kirche der Welt. Auch von innen ist das Bauwerk ein echtes Prunkstück. Riesige Säulen, überall glänzt das Gold und wunderschöne Fenster. Möchte man die siebzehn Stockwerke des Glockenturms erklingen, wird man oben mit einem herrschaftlichen Blick über Sevilla belohnt. Übrigens: In der Kathedrale liegen fünfzehn Prozent der Gebeine des Abenteurers Christoph Kolumbus.

Plaza de España – wahrhaft traumhaft

Der aus Sevilla stammende großartige Architekt Aníbal González entwarf mit dem Plaza de España sein wohl großartigstes Gebäude. Umgeben von einem Kanal und eingerahmt vom Parque de María Luisa ist es ein Ort zum Träumen.

Ihr könnt mit einem kleinen Boot auf dem Kanal an dem eindrucksvollen Gebäude entlangschippern oder die Ruhe des Parks genießen. Doch auch das Gebäude sollte man sich ansehen. Denn es vereint nicht nur die verschiedensten spanischen Stilelemente, auch viele sehenswerte Details sind zu entdecken. Wie zum Beispiel die bunten Kachelbänke, die jeweils die geschichtlichen Höhepunkte der Provinzen zeigen. Es gibt insgesamt fünfzig Kachelbilder zu entdecken! Genau hinsehen lohnt sich also.

Großer Palast mit türkisem Kanal und glanzvoller Brücke.

Tono Balaguer/Shutterstock.com

Bis zum Morgen tanzen – Alameda de Hercules

Gar nicht weit, ein paar hundert Meter abseits des Touristen-Getümmels gewährt das Viertel Alameda de Hercules einen Einblick in das »echte Sevilla«. Das einst verrufene Viertel entwickelte sich mit den Jahren zum Szeneviertel, zur Alternativkultur. Tagsüber gibt es für manch einen, der mit dem Zentrum Sevillas vergleicht, wenig zu sehen. Kleine Cafés, alternative Restaurants, Handwerksbetriebe und Krämerläden. Kinder spielen Fußball, Einheimische sitzen in den Lokalen. Abends entpuppt sich das Viertel zum echten Ausgehparadies. Es wird getanzt bis der Morgen einbricht, Einheimische und Touristen gemeinsam.

Flamengo-Tänzerinnen in Sevilla

Stéphan Valentin

Wer also eine Auszeit vom Sightseeing möchte, und in das echtere Leben Sevillas eintauchen möchte, der sollte ab zwanzig Uhr nach Alameda de Hercules.

Reales Alcázar – der Königspalast

Betritt man die älteste Königsresidenz Europas, befindet man sich in einem orientalischen Traum. Unzählige Marmorsäulen, edle Kachelmosaike, Kuppeln und Bögen. Im Mittelpunkt natürlich ein herrlicher Garten mit den schönsten Pflanzen. Das verblüffende an dem orientalischen Palast ist: Er stammt aus christlicher Zeit. Der Liebhaber islamischer Kunst, Pedro I., ließ die Residenz 1364 erbauen. Die Grundsteine der Festung legten allerdings bereits die Mauren im Jahr 913. Der Palast gilt damit als die älteste Königsresidenz Europas und wird noch heute von spanischen Königen genutzt.

Palast mit arabschen Akzenten und Innenhof mit Garten.

Visual Intermezzo/Shutterstock.com

Ein solcher Palast mit solch einer außergewöhnlichen Anmutung zieht selbstverständlich unzählige Besucher an. Früh morgens, wenn die Gruppen das Gebäude strömen, sollte man erst einmal ganz durch zu den Gärten. Dort kann man die Schönheit und die Ruhe relativ ungestört genießen. Den Rest einfach danach ansehen. Tipp: Studentenausweis mitnehmen lohnt sich.

Santa Cruz und La Macarena

Wie die so viele Städte Andalusiens hat selbstverständlich auch Sevilla eine wunderschöne Altstadt. Auch hier unser Tipp: Einfach schlendern und treiben lassen. Die kleine Gasse links sieht irgendwie interessanter aus als der Hauptweg? Nichts wie abbiegen! Das kleine Café an der Ecke sieht uriger aus als das im Reiseführer empfohlene? Rein da! So wird die Erkundung der schönen kleinen Straßen mit unzähligen Balkons und bunten Häusern zur ganz persönlichen Entdeckungstour.

Bei einer Stadttour durch Santa Cruz darf eines nicht fehlen: Tapas. Die Sevillianos lieben ihre kleinen Häppchen aus Krabben, Schinken und Allerlei. Am liebsten abends mit Freunden und einem leckeren Bier oder Sangria. Dann liegen auf den Böden der Bars Zahnstocher, Olivenkerne und Schalen. Da hats wohl geschmeckt!

Tapas

Rawpixel

Was für die kleinen Besucher: der Themenpark Isla Mágica

Nur wenige Meter von der Altstadt, am Ufer des Guadalquivir, entführt ein Themenpark der besonderen Art in andere Welten. Kinder und Kindgebliebene vergessen im Isla Mágica die Wirklichkeit und treffen auf eine Zeit des 16. Jahrhunderts, in der es von Rittern und Gauklern nur so wimmelt. Doch die Themenwelten haben noch mehr zu bieten: Piratenschiffe, eine Dschungelwelt, Achterbahnen und einen Wasserpark. Hinter jeder Ecke gibt es etwas Neues, etwas Magisches zu erleben. Ein Spaß für die ganze Familie.

Anreise. Wer nicht gerade aus einer anderen andalusischen Traumstadt kommt, der reist sicherlich mit dem Flugzeug an. Der Flughafen Sevilla-San Pablo (SVQ) ist nur zehn Kilometer vom Zentrum entfernt. Mit dem Bus fährt man rund dreißig Minuten bis zum Bahnhof Plaza de Armas. Die bequeme Fahrt mit dem Taxi dauert ca. 15 Minuten und kostet rund 25 Euro.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Gewinne

einen Hin- und Rückflug für 2 Personen ans andere Ende der Welt mit Air New Zealand