Der Name verspricht eine Prise aus Fernost. Wer sie sucht, bekommt sie auch. Doch das east Miami ist mehr als eine Luxusherberge, die auch Sushi servieren kann. Es ist ein Stadthotel und gleichzeitig ein Resort. Wer mag, braucht das Gelände nicht zu verlassen und würde dennoch nichts missen.

Wie sagen wir so schön im Ruhrpott: Bei dem Anblick blieb mir die Spucke weg. In der Tat. Ich dachte, unsere Familie zieht in ein schnuckeliges Appartement in Miami Downtown. Urlaub in der Großstadt ist mit vielen Familienangehörigen immer eine Herausforderung, doch im east Miami sind selbst Teenager-Befindlichkeiten kein Problem.

Denn der »Schuppen«, und damit ist das Hotel gemeint, macht Eindruck. Es macht so viel her, dass es für die wählerische Instagram-Community der Jugend reicht. Wow, denke ich, als ich so durch unsere »Residence« spaziere. Und ja, »Residence« klingt schon nach einem zweiten Zuhause. Ich sehe da bereits große Chancen, dass es auch zu einem werden kann.

lobby im east miami

east miami

165 Quadratmeter großes Appartement im elften Stock

Wir befinden uns im elften Stock, es ist ein supermodernes Appartement mit drei (!) Schlafzimmern, drei Bädern, einem Wohnzimmer und einer Küche. Zu den gut 165 Quadratmetern (übrigens mehr Wohnfläche als unsere Bleibe in Köln) gehören zwei Balkone, von denen wir wahlweise chillend-schöne Menschen am Pool beobachten können oder aber den Rundumblick auf die gegenüberliegenden Hochhäuser. Die Küche in unserer bescheidenen Bleibe ist edel in Dunkelbraun gehalten und der Kühlschrank prall mit Getränken gefüllt. Hier weiß man, was Familien brauchen.

Three Bedroom Residence Suite im east Miami

east miami

Beispielsweise ein Fitness-Center. Das klingt jetzt zweitrangig, aber mit einem sportlichen Teenager-Sohn im Schlepptau ist ein Laufband in Fahrstuhlweite ein echter Gewinn. Die Kleine hingegen freut sich über die Badewanne vor den bodentiefen Fenstern, und die Älteste tanzt zur Musik im weitläufigen Wohnzimmer umher. Die Box in Supersoundqualität sieht aus wie eine Vase und steht direkt neben der Couch. Niemand langweilt sich – wie angenehm.

Frau auf dem Balkon des east miami

Jennifer Latuperisa-Andresen

Auf einen Drink in die Rooftop-Bar Sugar, fürs Dinner ins uinto la Huella

Was kann das Hotel denn noch? Die Rooftop-Bar Sugar wird uns empfohlen, die in der Tat ganz schick ist, aber wer schon die ein oder andere Bar auf einem Hochhaus besucht hat, weiß, es gibt auf dem Planeten heißere Kandidaten. Aber kaum bessere »Edamame« Sojabohnen als dort oben im 40. Stock zu einem kühlenden Lychee-Blossom-Cocktail. Am besten gleich zwei Portionen von den Bohnen bestellen. Die sind wirklich sensationell.

Lychee Blossom Cocktail

Jennifer Latuperisa-Andresen

Das gesamte gastronomische Konzept ist ein Highlight. Dinner im uruguayischen Trendrestaurant Quinto la Huella, ein Ableger des Originals aus Montevideo, kann zu einem Spiel mit dem Feuer werden. Insbesondere wenn der Platz unmittelbar am Grill ergattert wird. Noch schöner ist jedoch der Tea Room, ebenfalls in der 40. Etage mit Blick auf die Biscayne Bay. Ein Konzept, das sich ideal für einen kinderfreien Abend anbietet. Denn wer hier einen Tisch reserviert, kann sich über all-you-can-drink-Champagner, -Wein, -Bier und -Sake freuen.

Mit dem umweltfreundlichen Metro-Mover durch Miami

Diese werden zu einem köstlichen asiatischen Fünf-Gänge-Menü gereicht. Die Atmosphäre in der plüschigen Bar ist und wird beim Genuss des exzellenten Schaumweins immer romantischer. Überhaupt muss das Hotel nicht verlassen werden. Das Brickell City Centre, ein Einkaufszentrum, schließt sich direkt an, denn es gehört demselben Besitzer. Schon schick, wer mit seinen Tüten gleich wieder in seine Residence spazieren kann. Da braucht es kaum mehr in der schönen Stadt Miami.

eingang des east miami

east miami

Aber wer sich wirklich fortbewegen will, dem sei der Metro-Mover empfohlen, der praktisch nebenan hält und die Menschen autofrei und kostenlos durch die Stadt kutschiert. Nur falls der Sinn nach Stadtabenteuern steht. Und das Beste wartet am Abend, wenn man in sein durchgestyltes Traumappartement zurückkehren darf.

east Miami: was es kostet …

east Miami. 788 Brickell Plaza, Miami, FL 33131, USA.  Zu den east Hotels gehören noch zwei weitere Häuser in Hongkong und Peking. Das Haus in Miami hat 352 Zimmer und 89 Residences mit einem, zwei oder drei Schlafzimmern. Ein Standardzimmer kostet ca. 330 Euro pro Nacht ohne Frühstück plus Steuern. Die Residence Suite mit drei Schlafzimmern 1.200 Euro pro Nacht. Ein Fünf-Gänge-Menü plus Getränke satt im Tea Room kostet ca. 80 Euro pro Person. Das ist in Anbetracht der gebotenen Getränke und Speisen ein sehr gutes Angebot, das sich zu reservieren lohnt. Mehr Infos zur Stadt Miami gibt es hier.

DAS NEUE HEFT IST DA

PLANE DEIN PERSÖNLICHES ABENTEUER fÜR 2020