Hotel-Newcomer des Monats

Hyatt Centric, MadridFour Seasons Hotel MegèveHyatt Centric, La RosièreHotel GuntuAvani Hua Hin Resort VillasInterContinental Singapore Robertson Quay (IHG)Vue Hotel Houhai Beijing JW Marriott Phu Quoc Emerald Bay Piwakawaka Point

Kurz vor Jahresende lassen sie aufhorchen: Diese Hotels öffnen Ende des Jahres ihre Pforten. Wir stellen die Hotel-Newcomer im Dezember 2017 vor.

1. Hyatt Centric, Madrid

Der erste Kandidat unserer Hotel-Newcomer im Dezember 2017 führt uns nach Spanien. Nach Madrid. Dort geht es der Hotelmarke Hyatt in ihrem neuen Hotel vor allem uns ein: In die Stadt eintauchen und sich wie die Einheimischen fühlen. Das ist das Versprechen der jungen Marke Hyatt Centric. So auch brandneu in Madrid. Die Zimmer des Hauses sollen nach dem Willen von Hyatt zu einer »home base«, denen lokale Kunst einen individuellen Charakter verleiht. Der »Corner« in der Lobby ist Wohnlounge und Arbeitszimmer zugleich, und das in stillvoller Atmosphäre.

Hyatt Centric Gran Via Madrid

Hyatt

 

2. Four Seasons Hotel, Megève

Bleiben wir den in Alpen: Das erste Alpenhotel von Four Seasons in Europa eröffnete am 15. Dezember 2017. Das Four Seasons Hotel Megève liegt als einziges Hotel direkt an den Pisten des Mont d’Arbois und nur fünf Minuten von dem mittelalterlichen Ort Megève entfernt und zählt zu den angesagtesten Bergresorts in Europa. Es hat über 55 Zimmer und Suiten. Neben 400 Pistenkilometern und dem einzigen Hotel der Region mit einem Ski-Concierge und Ski-Valet-Service, bietet Four Seasons auch Helicopter Ski Safaris an. Snowboarding, Schlittenfahrten, Eisklettern, Eishockey, Eislaufen und Curling sind weitere Aktivitäten für Wintersportler.

2. Hyatt Centric, La Rosière

Und noch einmal Hyatt Centric, dieses Mal in Frankreich: Das auf einer Höhe von 1.850 Metern gelegene Hotel bietet eine unschlagbare Hanglage mit direktem Zugang zu den Skiliften. Mitten in den französischen Alpen gelegen, bietet die schicke Herberge eine ziemlich kosmopolitische Atmosphäre. Sportbegeisterte und Familien sind hier eingeladen, mitten im Geschehen in einem der schönsten Skigebiete Europas ihre vorübergehende »home base« aufzuschlagen.

4. Guntu, Japan

Seit Ende dieses Jahres verkehrt auf dem Seto-Binnenmeer ein schwimmendes Hotel der Luxusklasse. Das überwiegend aus Holz gebaute, über 80 Meter lange Schiff bietet 19 Kabinen in vier verschiedenen Kategorien. Im edlen Ryokan-Stil gehalten, verfügen sie alle über eine eigene Terrasse und erlauben somit den freien Blick auf  das Meer, die zahlreichen kleinen Inseln und die Küstenlinie. Eine Übernachtung auf dem schwimmenden Hotel kostet für zwei Personen umgerechnet zwischen 3.200 und 7.800 Euro einschließlich aller Mahlzeiten und Bordaktivitäten. Die Guntu-Website ist derzeit nur auf Japanisch verfügbar. Telefonische Reservierungen sind unter der Nummer 0081-3-68 236055 möglich.

JNTO

5. Avani Hua Hin Resor & Villas, Thailand

Ruhig, am feinen, weißen Sandstrand der thailändischen Küstenlinie Hua Hins gelegen, hat das Avani Hua Hin Resort & Villas seine Pforten geöffnet. Nur circa zwei Stunden südlich von Bangkok entfernt, besticht Hua Hin vor allem durch kilometerlange Sandstrände. Die 196 Zimmer, Suiten und Villen sind umgeben von üppigen Gärten und bieten einen Blick auf den großzügig angelegten Lagunen-Pool. Elf One-Bedroom und zwei Two-Bedroom Villen liegen dabei direkt um den Pool. Alle Superior- und Deluxe-Zimmer verfügen über einen privaten Balkon, die Suiten und Villen sind entweder mit einem eigenen Pool, Whirlpool oder Aussichtspavillon ausgestattet.

Avani Hua Hin Resort & Villas

Avani Hua Hin Resort & Villas

6. InterContinental Singapore Robertson Quay, Singapur

In einem ihrer lebhaftesten Bezirke lädt das neue InterContinental Singapore Robertson Quay zu einer Auszeit vom urbanen Trubel ein. Das Hotel der internationalen Luxushotelmarke liegt im Viertel Robertson Quay, nur wenige Gehminuten von Singapurs Hauptgeschäftsviertel entfernt. Die Hotelarchitektur verbindet Elemente aus Robertson Quays industrieller Vergangenheit mit einem Design aus italienischem Marmor, Schiefer, gebürstetem Kupfer und Bronze. Die Innenräume sind lichtdurchflutet und verfügen über individuell gestaltetes Mobiliar und hohen Komfort. Neben 225 luxuriös ausgestatteten Zimmern und Suiten gibt es ein geräumiges Penthouse mit deckenhohen Fenstern.

7. Vue Hotel Houhai Beijing, Peking

Direkt am Houhai-See und zwischen zahlreichen historischen Gebäuden aus den 1950er Jahren gelegen, präsentiert sich seit kurzem das Vue Hotel Houhai Beijing. Aus drei traditionellen Houtongs designte und konzipierte das in Singapur ansässigen Architekturstudio The Ministry of Design Pekings neue Design-Oase. Die gesamte Architektur des Hotels mit seinen 80 Zimmern und Suiten repräsentiert typisch chinesische Traditionen, unter anderem durch aufwendige Ornamente, wie etwa unverwechselbare Wasserspeier und mit Skulpturen verzierte Balkone, bis hin zu vergitterten Fensterrahmen und zurückversetzten Metallziegeldächern.

8. JW Marriott Phu Quoc Emerald Bay, Vietnam

Das neue JW Marriott Phu Quoc Emerald Bay in Vietnam bietet 244 Gästezimmer, Suiten und Villen. Diese sind auf verschiedene Flügel verteilt und bieten Gästen das Erlebnis, sich in ihrem ganz persönlichen Abschnitt des Resorts zu Hause zu fühlen. Alle Zimmer und Suiten sind dem Meer zugewandt und verfügen über einen großzügigen Balkon mit Sofa. Gäste, die im Erdgeschoss wohnen, haben zudem ihren eigenen privaten Garten sowie direkten Zugang zu den drei Pools. Von natürlicher Schönheit, mit unberührtem weißen Sandstrand und ganzjährlich günstigen Wetterbedingungen, ist Phu Quoc ein verstecktes Juwel abseits der Touristenpfade. Die Insel befindet sich rund 45 Kilometer vor der Südküste Vietnams und ist durch einen 40-minütigen Direktflug von Ho Chi Minh City aus erreichbar.

8. Piwakawaka Point am Lake Wanaka

Nur 20 Minuten von der beliebten Kleinstadt Wanaka entfernt, im Herzen der neuseeländischen Südinsel, steht die Privatvilla Piwakawaka Point am Lake Wanaka. Das Premiumdomizil beeindruckt durch seine einzigartige Lage mit Blick über den See und auf die Berge des Mt Aspiring National Parks noch die anspruchsvollsten Gäste. Private Mieter können eine exklusive Zeit in Piwakawaka Point mit bis zu 14 Personen genießen. Auf 1.300 Quadratmetern Wohnfläche verteilen sich neben sechs Schlafzimmern und mehreren Lounges auch ein Weinkeller, eine Bibliothek und Entertainment-Räume. Stilvolles Design, das moderne Elemente wie raue Steinwände und riesige Glasfronten mit Holzakzenten kombiniert, sorgt für eine angenehme Atmosphäre.

Piwakawaka Point am Lake Wanaka

Piwakawaka Point

9. COMO Uma Echo Beach, Bali

Last but not least ein Hotel, das zwar noch nicht eröffnet hat, aber schon kräftig mit den Hufen scharrt: das  Luxusresort Como Uma Echo Beach an der Südküste Balis. Es wird im Februar 2018 eröffnen. Das Hotel wird über 119 Zimmer, einschließlich Suiten, Ein- und Zwei-Schlafzimmer-Residenzen sowie Duplex-Penthäuser mit drei Schlafzimmern und eigenem Pool auf der Dachterrasse verfügen. Das Haus liegt im Küstendorf Canggu an einem zehn Kilometer langen Strand, den der Indische Ozean mit einigen der besten Surfspots Balis gesegnet hat.

koffer-anhänger geschenkt

ZUR AKTUELLEN HERBST-AUSGABE REISEN EXCLUSIV