So schmeckt der Sommer

1. Kochbuch-Favoriten...2. ...auf einen Blick3. Die Eis-Bibel4. Viva Mallorca5. Poke - Das Kochbuch6. Hola Sol

Yeah, der Sommer ist da! Das heißt: Die Tage sind lang und die Nächte kurz. Mehr Zeit also, um leckere Gerichte auf den Tisch zu zaubern. Damit nicht immer das gleiche auf dem Grill landet und Abwechslung in eure Sammlung bunter Sommer-Rezepte kommt, haben wir euch unsere Kochbuch-Favoriten für die wärmste Zeit des Jahres herausgesucht.

1. Alle Kochbuch-Favoriten …

1. Kuchenteller »Copenhagen« von Broste Copenhagen, um € 14, erhältlich z.B. über WestwingNow

2. Sesimbra Miniteller in Creampink von Motel a Miio, um €16, erhältlich über Motel a Miio

3. Hintergrund-Wandfarbe von Farrow & Ball in  Citron (No. 74), Musterdose (250 ml) um 9€, erhältlich über Farrow & Ball

4. Kochbücher: siehe Punkt 3 bis 6

2. … auf einen Blick

1. Plain & Noble Serviette in dunkelorange von Butlers, um €5, erhältlich über Butlers


3. Die Eis-Bibel

Kaum tauchen die ersten Sonnenstrahlen auf, füllen sich die Eisdielen. Eishungrige Menschen stehen Schlange, um eine Kugel ihrer Lieblingssorte zu ergattern. Dabei werden die Eissorten immer ausgefallener. Die Eis-Bibel liefert euch unzählige Inspirationen, damit ihr eure Lieblingssorten demnächst auch zu Hause kredenzen könnt. 100 eisige Rezepte – von Parfaits, über Sorbets und frostigen Desserts bis hin zu den klassischen Eis-Rezepten. Hier findet jeder seine Lieblingssorte!

Joghurt-Eis mit Mango

Die PDF-Datei zum Download gibt es hier.

125 g Zucker
20 g Glukosepulver
1,5 g Johannisbrotkernmehl
100 ml frische Vollmilch
90 ml flüssige Sahne (32% Fettgehalt)
1 TL Vanilleextrakt (optional)
420 g Joghurt (3,5 % Fettgehalt)
300 g Mangofruchtfleisch
1-1,5 EL frisch gepresster Zitronensaft

  • Den Zucker, das Glukosepulver und das Johannisbrotkernmehl vermischen.
  • Die Milch und die Sahne in einen Topf geben. Den Vanilleextrakt und die trockenen Zutaten mit einem Schneebesen einrühren und die Mischung unter Rühren erhitzen, aber nicht aufkochen.
  • Den Joghurt mit dem Mangofruchtfleisch in einen Mixbecher geben und mit einem Stabmixer fein pürieren.
  • Den Mangojoghurt mit einem Schneebesen unter die Milch-Sahne-Mischung rühren und mit dem Stabmixer gut vermixen.
  • Die Eisgrundmasse aus dem Kühlschrank nehmen, den Zitronensaft hinzufügen und die Masse nochmals aufmixen. Die Eisgrundmasse  in die Eismaschine umfüllen und entsprechend den Angaben des Herstellers ein cremiges Eis daraus herstellen.
  • Das fertige Eis in einen vorgekühlten, verschließbaren Becher umfüllen, diesen mit dem Deckel verschließen und in das Gefrierfach stellen.

Engert Eis und Yüksel Saier: Die Eis-Bibel, 320 Seiten

ISBN: 978-3-862-441-167, € 39,99, Christian Verlag

 

 

Passende Kochutensilien:

1. Sumatra Teller (21 Zentimeter) von Butlers in Hellgrün, um € 8, erhältlich über Butlers

2. Teelöffel aus Kings-Besteck 4er-Set von Butlers in roségold, circa € 15, erhältlich über Butlers


4. Viva Mallorca

Landschaftlich lässt die Lieblingsinsel der Deutschen keine Wünsche offen: malerische Dörfer, idyllische Ecken und wunderschöne Strände. Doch auch kulinarisch hat Mallorca einiges in petto. Viva Mallorca erzählt die (kulinarischen) Geschichten derer, die auf der Mittelmeerinsel ihre neue Heimat gefunden haben. Die Wahl-Balearin Elke Clörs schafft es, Land und Leute und Kulinarik zu vereinen. Das Ergebnis ist bunt und verspielt – und lecker!

Sommersalat mit Quinoa

Die PDF-Datei zum Download gibt es hier.

100 g Quinoa
200 ml Gemüsebrühe
1 TL Ghee (geklärte Butter, alternativ Butterschmalz)
2 Scheiben Wassermelone (ca. 250 g)
100 g frischer Blattspinat
1 reife Avocado
50 g Feta
1 Granatapfel
2 Stängel frische Minze
2 TL Pinienkerne
3 EL Olivenöl
1 El frisch gepresster Saft von 1 Bio-Limette
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

  • Die Quinoa gemeinsam mit der Gemüsebrühe und dem Ghee in einem Topf zugedeckt bei niedriger Temperatur 10 Minuten köcheln lassen. Dann weitere 10 Minuten ohne Hitze quellen lassen.
  • Das Fruchtfleisch der Wassermelone in Würfel mit einer Seitenlänge von ca. 3 Zentimetern schneiden. Den Blattspinat putzen. Die Avocado schälen, halbieren und den Kern entfernen. Dann das Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Den Feta fein würfeln. Den Granatapfel halbieren und die Kerne gründlich von den weißen Fruchthäuten befreien. Die Minze abbrausen, trocken tupfen und die Blättchen abzupfen, größere Blättchen ggf. klein hacken. Alle Zutaten miteinander vermengen und die Pinienkerne zugeben.
  • Für das Dressing das Olivenöl und den Limettensaft mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Dressing über den angerichteten Salat träufeln.

Elke Clörs: Viva Mallorca – Inselgeschichten und Rezepte, 200 Seiten

ISBN: 978-3-88117-185-4 , € 19,95, Hölker Verlag

 

 

Nützliche Kochutensilien:

1. Areia Servierplatte S in Pink von Motel a Miio, um € 18, erhältlich über Motel a Miio


5. Poke – Das Kochbuch

Poke-Bowls sind der absolute Food-Trend. Irgendwie verständlich, sehen die bunt gefüllten Bowls wirklich einladend aus. Poke – Das Kochbuch liefert uns die besten Poke-Inspirationen – frisch aus Hawaii! Das Buch vereint die Lebensfreude der Inselbewohner mit sckmackhaften und teils uns fremden Geschmäckern. Die fertigen Bowls möchte man kaum anrühren, sehen sie fast zu schön aus zum Verspeisen.

Poke mit geräuchertem Albacore

Die PDF-Datei zum Download gibt es hier.

500 g Weißer Thunfisch (Albacore)
2 EL Meersalz
3 EL weißer Zucker
250 g Jasminreis
1,5 TL Matcha
1 kleine Kokosnuss
2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
150 g Radieschen, in feine Scheiben geschnitten
Algenflocken zum Bestreuen
Furikake (japanische Würzmischung) zum Bestreuen
4 EL Chipotle-Creme
Rote Salsa, Tomatillo-Salsa oder Yuzu-Mango-Salsa nach Wunsch

  • Wer den Thunfisch selber räuchern möchte, sollte am besten eine größere Menge zubereiten, damit sich der Aufwand lohnt. Dazu den Fisch ausnehmen oder filetieren, nicht häuten. Salz und Zucker in einer Schüssel mischen und den Fisch auf beiden Seiten damit einreiben. Ein Frischhaltefolie wickeln und über Nacht, max. 24 Stunden, in den Kühlschrank legen. Vor dem Räuchern die Salzmischung abwaschen und den Fisch auf einem Rost mit der Haut nach unten mindestens 1 Stunde trocknen lassen. Anschließend den Fisch im Räucherofen nach Herstelleranleitung auf dem Rost bei höchstens 35 °C mindestens 12 Stunden räuchern, dabei immer wieder Räuchermehl (z.B. Eiche oder Apfel) nachlegen. Wenn der Fisch auf dem Rost geräuchert wird, muss er nicht gewendet werden. Der geräucherte Fisch sollte eine trockene, feste, fast ledrige und leicht gebräunte Oberfläche haben. Den Fisch aus dem Ofen nehmen und auf dem Rost beiseitestellen. Anschließend häuten und in dünne Streifen schneiden.
  • Den Jasminreis nach Packungsanleitung kochen, dazu Matcha ins Kochwasser geben. Die Kokosnuss öffnen, das Wasser auffangen und das Fruchtfleisch reiben.
  • Den Reis mit geriebener Kokosnuss und etwas Kokoswasser mischen und auf Schalen verteilen. Geräucherten Thunfisch darauflegen, anschließend Frühlingszwiebeln und Radieschen darübergeben. Alles mit Algen und Furikake bestreuen und mit Chipotle-Creme toppen. Mit einer Salsa nach Wunsch servieren.

James Porter: Poke – Das Kochbuch, 176 Seiten

ISBN: 978-3-88117-206-6, € 25,00, Hölker Verlag

 

 

Ideale Kochutensilien:

1. Sesimbra-Müslischale S in Creampink von Motel a Miio, circa € 16, erhältlich über Motel a Miio

2. Teelöffel Nordic Sand von Broste Copenhagen, um € 8, erhältlich z.B. über WestwingNow


6. Hola Sol

Karibik – dabei denke ich an malerische Strände, Palmen, die im Wind wehen, rhythmische Musik, fruchtige Cocktails und Lebensfreude pur. Und dabei darf vor allem eins nicht fehlen: leckeres Essen! Hola Sol nimmt uns mit auf eine farbenfrohe Reise durch Mittelamerika und die Karibik, erzählt Geschichten vom karibischen Alltag und liefert Gerichte, die uns den Urlaub auf die Zunge zaubern. Viva el Caribe!

Frische Ananas mit Kokos-Minze-Joghurt

Die PDF-Datei zum Download gibt es hier.

4 Stiele Minze
400 g Naturjoghurt
4 EL flüssiger Honig
2 EL frisch geriebene Kokosnuss
1 frische Ananas
Minze und Kokoschips zum servieren

  • Die Minze waschen, trocken tupfen, Blätter abzupfen und sehr fein schneiden oder hacken. Den Joghurt mit dem Honig mischen und die geschnittenen Minzblätter unterrühren. Kokosraspel untermischen und auf 4 Gläser oder Schälchen verteilen.
  • Die Ananas schälen, den Strunk herauslösen, das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden und auf dem Joghurt verteilen.
  • Mit Kokos und Minze verzieren.

Julia Cawley, Vera Schäper und Saskia van Deelen: Hola Sol, 168 Seiten

ISBN: 978-3-7995-1339-5, € 28,00, Jan Thorbecke Verlag

 

 

Ideale Kochutensilien:

1. Areia-Mini-Teller mit Goldrand in Mint von Motel a Miio, circa € 24, erhältlich über Motel a Miio

2. Golden-Nature-Deko-Schildkröte von Butlers, um € 5, erhältlich über Butlers

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?