Die Freiheit ruft: Mit dem Wohnmobil verreisen, liegt weiter im Trend. Und das hat Gründe: Anhalten, wo es einem gefällt, die Natur hautnah erleben und die Aussicht auf romantische Augenblicke unter freiem Sternenhimmel. Wer auf Campen am See steht, der hat die Qual der Wahl. Wir stellen euch hier sieben bekannte Seen Europas vor, die schöne Campingtage versprechen.

Die Ufer der großen Seen gehören zu den landschaftlich reizvollsten und abwechslungsreichsten Regionen in Europa. Denn auf vielen Seen könnt ihr euch die Zeit mit Surfen, Kanufahren, Segeln bis zu Wasserski vertreiben. Die umliegende Gegend kann oftmals mit dem Rad, beim Wandern oder Reiten entdeckt werden. Mit dem Wohnmobil genießt ihr den See aus nächster Nähe, denn viele Campingplätze liegen wunderschön direkt am Ufer. Campen am See – diese Orte lohnen!

Wörthersee, Österreich

Ein schönes Ziel für Camping- und Wohnmobilurlauber, die es in den Ferien nach Österreich zieht, ist der Wörthersee in Kärnten. Der populäre Badesee ist aufgrund seiner Lage einer der wärmsten Alpenseen – Temperaturen von bis zu 28 Grad sind im Sommer drin. Gleich neben dem Strandbad Klagenfurt liegt der gleichnamige Campingplatz, den wir euch ans Herz legen möchten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @gabriele_2020_ geteilter Beitrag

Er bietet einen Spielplatz, Biergarten und eine Minigolf-Anlage. Wer das benachbarte Strandbad mit Sandstrand, Riesenrutsche, Bierinsel und vier Hektar Liegewiese nutzen möchte: nur zu. Campingplatz-Gäste erhalten ermäßigten Eintritt. Wer etwas Abwechslung braucht und mal Großstadt-Luft schnuppern möchte: Klagenfurt ist nur zehn Minuten entfernt.

Mecklenburgische Seenplatte, Deutschland

Ein Refugium für alle, die in der Natur abschalten wollen, ist die Mecklenburgische Seenplatte. Wer die Nähe zum See sucht, ist hier goldrichtig, hat aber auch die Qual der Wahl. Denn über 1.000 natürliche Seen gibt es hier. Das Angebot an Freizeitunternehmungen am und im See ist riesig. Von Kanu- oder Floßfahren, Segeln, Angeln und natürlich Baden bis zu Radfahren, Wandern und Reiten lassen der Müritz-Nationalpark und die sechs weiteren Naturparks keine Wünsche offen. Die Region ist fürs Campen am See geradezu prädestiniert. Fast alle Campingplätze liegen direkt am Wasser, zum Beispiel der Campingplatz am See Alt-Schwerin. Er liegt direkt am Ufer des Plauer Sees.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sven (@jetandcruise)

Das ist einer der größten Seen Deutschlands. Durch den flachen Einstieg ins Wasser ist er besonders für Familien mit Kindern gut geeignet.

Plattensee, Ungarn

Seit jeher ist im Sommer der Balaton, auch Plattensee genannt, in Ungarn ein beliebtes Reiseziel für Familien. Typisch für den See ist nämlich die geringe Wassertiefe. Damit ist der Einstieg auch für Kinder bestens geeignet.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Balaton ⛵ (@balatonofficial)

Jugendliche und Sportler lieben den Balaton für die Wassersport-Möglichkeiten. Von Segeln bis Surfen oder Rudern ist so ziemlich alles im Angebot. Wer mit dem Wohnmobil oder Campingwagen anreist, findet rund um den See viele Campingplätze. Campen am See ist hier einfach schön. Einer unserer liebsten Plätze davon ist Camping Füred am Nordufer des Sees. Kinder können sich am Strand auf der Riesenrutsche vergnügen, auch ein Schwimmbecken gehört zur Anlage.

Gardasee, Italien

In der Riege der schönsten Seen Europas darf der Gardasee nicht fehlen. Er ist bekannt für sein tiefblaues Wasser, die imposante Aussicht auf die Berge und ein großes Sportangebot, etwa Surfen oder Bergsteigen. Und Dolce-Vita-Feeling kommt hier natürlich ganz besonders auf. Für Wohnmobilreisende bietet sich ein Urlaub auf dem Campingplatz Piani di Clodia an. Der Fünf-Sterne-Platz liegt in der mittelalterlich geprägten Lazise im Südosten des Sees.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Angie K. (Walker) (@mrsangie_k)

Auf der Anlage befinden sich sogar Flüsse und Wasserfälle, auch zwei Wasserparks und ein Miniclub gehören dazu. Wem das zu wuselig ist und lieber hohe Berge erwandert oder Surfspots mag, ist in Malcesine im Norden des Sees gut aufgehoben. Hier ist zum Beispiel Camping Alpino eine gute Adresse. Von den verschiedenen Ebenen der Anlage habt ihr einen schönen Blick auf den See.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Camping Alpino (@campingalpino)

Bodensee, Deutschland

Im Dreiländereck zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz zieht der Bodensee jedes Jahr viele Urlauber an. Die Aussicht auf Schwimmen, Windsurfen und Segeln klingt ja auch verlockend.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von C.graphy (@chris_staerk)

Aber auch Stand-up-Paddling steht bei vielen hoch im Kurs. Beste Bedingungen dafür findet ihr sowohl in Friedrichshafen als auch an anderen Abschnitten des Sees. Aber auch Wanderer und Radfahrer finden viele Routen in der Gegend, besonders beliebt ist der Radweg einmal rund um den See. Mit dem Wohnmobil seid ihr mobil und könnt an verschiedenen Orten am See Station machen – zum Beispiel am Campingplatz Birnau-Maurach zwischen Überlingen und Meersburg. Nur der Radweg trennt die Anlage vom See und der 100 Meter langen Liegewiese. Etwa gegenüber von Überlingen ist der Campingplatz Klausenhorn eine gute Adresse.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Reiner Fabian (@rfab1974)

Die Vier-Sterne-Anlage liegt direkt am Ufer des Sees. Campen am See? Am Bodensee gar kein Problem!

Lac d’Annecy, Frankreich

Ein schöner Ort zum Campen am See ist der Lac d’Annecy in Frankreich. Er liegt rund 50 Kilometer von Genf entfernt. Der See ist einer der größten des Landes und wird von einer Unterwasserquelle und mehreren Gebirgsflüssen mit Wasser in Trinkwasserqualität gespeist.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Au Lac d’Annecy (@aulacdannecy)

Sowohl Wassersportler als auch Wanderer und Radfahrer lieben den See. Die Stadt Annecy lockt mir einer romantischen Altstadt und bietet Abwechslung vom Alltag auf dem Campingplatz. Wer mit dem Wohnmobil anreist, hat die Qual der Wahl. Denn viele Campingplätzen bieten euch einen direkten Seezugang. Einen Besuch wert ist Camping Les Rives du Lac, etwa sieben Kilometer von Annecy am linken Seeufer gelegen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Eriba Rockabilly (@rockabilly_travelbug)

Lago Maggiore, Italien/Schweiz

Der Lago Maggiore erstreckt sich von den südlichen Alpen bis zur Po-Ebene. Etwa 80 Prozent des Sees gehören zu Italien, die beiden Städtchen Locarno und Ascona liegen in der Schweiz. Der Blick auf die Alpen im Hintergrund und das mediterran italienische Flair schaffen eine Kulisse wie aus dem Bilderbuch.

Gerade bei Urlaubern, die mit dem Wohnmobil unterwegs sind, ist der See sehr beliebt. Schließlich gibt es einige besonders schöne Campingplätze. Vom idyllisch gelegenen Camping Village Parisi am Westufer habt ihr beispielsweise direkten Zugang zum See.

Mehr Campen gefällig?

Hier verraten wir Euch Europas schönste Campingplätze!

Alle Tipps zum Campen in Zeiten von Corona haben wir Euch hier zusammengestellt.

Das hier sind Deutschlands schönste Campingrouten.