Wie sieht das moderne Abenteuer aus? Was sind die Trendziele von Morgen? Und wo gibt es die coolsten Coworking-Orte für die digitalen Nomaden von heute? Jeralyn Gerba und Pavia Rosati stellen in ihrem Bildband »Best Escapes. Reisetrends und Inspirationen für moderne Abenteurer« Reisen vor, die sich bestens für die Generation Instagram eignen.

Die Orte, über die bald jeder spricht

Instagram-Reisen sind ja mächtig im Trend. Und eng verbunden mit Trendreisezielen. Aber von was für Trendreisezielen reden wir eigentlich? Nun, es gibt Trendziele, die verbunden sind mit Kulturereignissen,  Sportveranstaltungen oder auch Nationalfeiertagen. Dann gibt es aber auch Trendziele, die aus nicht greifbaren Gründen angesagt sind. Ein Ziel, das auf allen Trendsetter-Listen erscheint, sind die Färöer-Inseln. Aus gutem Grund. Schroffe, unberührte Natur trifft auf felsige Klippen und rote Postkarten-Holzhäuschen. Fotomotive satt!

Instagram-Reisen: Trendziel Faröer Inseln

Mark Gray

Im Gegensatz zu bekannteren wilden Schönheiten wie Island hat man die Landschaft oft ganz für sich alleine. Wer von Insel zu Insel gelangen möchte, kann noch richtige Abenteuer erleben, denn die 18 Vulkaninseln sind oft schwer zugänglich.

Überraschungsmomente inklusive. Denn wer würde vermuten, dass an diesem abgelegenen Ort ein Sternerestaurant namens Koks Gourmets aus der ganzen Welt anlockt? Oder dass man in solch ultra-schicken Unterkünften wie dem Boutique-Hotel Seaside Havgrím eincheckt? Ihr erreicht die Färöer auf kurzen Flügen von Dänemark, England, Island oder Norwegen.

Dein Auftritt von unterwegs

Acht-Stunden-Arbeitstage? Schnee von gestern! Stupide jeden Tag ins Büro rennen und von seinem Stuhl aus die triste Bürolandschaft betrachten? Das war einmal. Jedenfalls für eine neue Generation, die sich digitale Nomaden nennen. Ihr Büro ist die Welt. Sie verdienen ihren Lebensunterhalt und entdecken gleichzeitig neue Orte und Kulturen. Selbstverständlich ist die Voraussetzung ein ortsunabhängiger Job. Dann spielt es keine Rolle, wo man seine Projekte oder Aufträge erledigt – ob mit Blick auf eine triste Bürolandschaft oder eben auf die Reisfelder von Bali. Die indonesische Insel gilt als ein Mekka für digitale Nomaden. Ihre Qualitäten: eine tolle Community, zuverlässiges WLAN und bezahlbare Lebenshaltungskosten.

Instagram-Reisen: Bali

Jared Rice/Unsplash

Vo allem das Örtchen Ubud, das seit jeher bei Yogis und Kreativen angesagt ist, ist bei den Digitalnomaden begehrtes Ziel. Ein Ort, wo man hinreist, um neu anzufangen. Als Neuankömmling wird man schnell und herzlich von Einheimischen wie Gleichgesinnten aufgenommen.

Und ganz nebenbei bringt man wieder Körper und Geist in Einklang, denn meditieren, gutes Essen und unglaublich billige Massagen gehören in Ubud zum Alltag. Die Digitalnomaden-Community trifft sich im Hubud. Das Café ist ein hübsch gestaltete Coworking Space, wo man sich bei Bioprodukten untereinander austauscht, an Projekten arbeitet und an Events teilnimmt.

Paradebespiel für eine Instagram-Reise: Rentierfahrten durch Russland

Wo warten noch richtige Abenteuer auf mutige Reisende? Zum Beispiel auf Rentierexkursion in Russland. Statt Mobilfunknetz, WLAN und Toilettenspülung gibt es unvergessliche Erinnerungen an Landschaften und kulturelle Begegnungen. Veranstalter der 15-tägigen Abenteuerreise für Unerschrockene ist Intrepid Travel. Schon die Anreise für die vier bis zwölf Teilnehmer ist etwas für Hartgesottene: eine 47 Stunden dauernde Zugfahrt, davon 25 mit der Polarkreisbahn. Weiter geht es mit dem Bus sowie einer Spaßfahrt mit einem russischen Offroad-Amphibienfahrzeug. Irgendwann erreicht man dann das Ziel: die Halbinsel Jamal weit hinter dem Polarkreis. Dorthin, wo der Stamm der Nenzen wohnt.

Instagram-Reisen: Russland Rentierexpedition in Best Escapes

Courtesy of Intrepid Travel

Die nomadischen Rentierhirten nehmen die Besucher mit in ihren Alltag – auf Rentierschlittenfahrt, zum Fischen und auf Schneemobilfahrten in die gefrorene Tundra. Und ganz nebenbei zeigen die Nenzen, wie man in dieser unwirtlichen Umgebung bei Temperaturen von bis zu -46 Grad überlebt.

Reingelesen

Best Escapes_Cover

Best Escapes

 

Mit dem Bildband »Best Escapes. Reisetrends und Inspirationen für moderne Abenteurer« haben die Gründerinnen der Reisewebsite Fathom, Jeralyn Gerba und Pavia Rosati, Reiseziele und -trends aufgespürt, die die neue Generation Instagram bewegen. Von angesagten Influencer-Hotspots, Offline-Reisetrendziele und moderne Abenteuer über die Ziele für digitale Nomaden oder Foodies bis hin zu Reisen zu einem guten Zweck. Zudem stellen sie Hotels für jeden Geschmack vor und geben im letzten Kapitel praktische Tipps und Tricks für Reisende, nennen ihre Travel Essentials, und eine Packliste gibt es obendrein. Ein Bildband, in dem sich das Schmökern lohnt und man tolle Inspirationen findet! DuMont Reiseverlag, 186 Seiten, € 19,95.

koffer-anhänger geschenkt

ZUR AKTUELLEN HERBST-AUSGABE REISEN EXCLUSIV