Miami ist nicht gerade für einen nachhaltigen Lebensstil bekannt – schon gar nicht in South Beach, wo sehen und gesehen werden zum liebsten Hobby der Menschen gehört. Eine rühmliche Ausnahme macht ein Hotel am Rand des Trubels: das »The Palms Hotel & Spa«.

Es ist ein Dschungel da draußen. Ein dichter Dschungel, mit Bananensträuchern, mannshohen Ingwerpflanzen und allerlei anderen tropischen Gewächsen mit großen, dicken Blättern und bunten Blüten. Doch ein gepflasterter Weg führt durch den Dschungel, an den hoteleigenen Papageien vorbei und direkt zum Pool. Oder an den Atlantik. Denn der hauseigene Dschungel des »The Palms Hotel & Spa« befindet sich in Miami. Genauer: in South Beach. Dort, wo das Leben tobt, am Tag und in der Nacht. Aber das ist einige Straßen weiter südlich. Hier an der Collins Avenue scheint man davon tatsächlich meilenweit entfernt.

Das »The Palms Hotel & Spa« ist in vielerlei Hinsicht sehr unamerikanisch – kein Wunder, denn es gehört einer deutschen Familie. Und daher sind viele Dinge, die hierzulande in Hotels eher normal sind, auch im Süden Floridas an der Tagesordnung.

Lobby im The Palms Hotel & Spa

The Palms Hotel & Spa

Eine Klimaanlage gibt es, natürlich. Sie ist wichtig und notwendig in den tropischen Temperaturen in der südlichsten Großstadt der USA. Aber sie kühlt das Hotel und die Zimmer nicht zum Eisschrank herunter, sondern läuft moderat. Müll wird recycled oder gleich ganz vermieden. Es gibt Bewegungsmelder und Energiesparlampen. Wäsche wird tatsächlich nur dann gewechselt, wenn der Gast das möchte.

Zimmer in Erdtönfarbeten

»Grün« ist man hier an verschiedenen Stellen – um die Umwelt zu schonen und Ressourcen sinnvoll zu nutzen. Das ist das Konzept des Hotels, und das ist die Weltanschauung vieler Angestellter. So engagieren sie sich beispielsweise in einem »Green Program«, unter dem sie auch in regelmäßigen Abständen ausziehen, um den Abfall vom Strand vor der Haustür zu entfernen. »Den, den die Touristen haben liegen lassen und den, den das Meer anspült«, sagt die Sprecherin des Programms, Tanja Morariu .

Die Zimmer sind in Erdtönen gehalten, knallige Akzente sorgen für fröhliche Stimmung unter der Sonne Südfloridas. Wer Richtung Strand wohnt, wird morgens von den Sonnenstrahlen geweckt und kann die wunderbare Aussicht auf die unendlichen Weiten des Atlantik genießen.

Zimmer im The Palms Hotel & Spa

The Palms Hotel & Spa

Und auf den Garten, der auf dem Weg an den Strand liegt. Darin, in einem etwas versteckten Eckchen, hat das Küchenteam des Hotels einen ganz besonderen Platz eingerichtet: einen Bio-Garten.

Darin wachsen Kräuter und Gewürze, Blüten und tropische Früchte – was man in der Küche halt so brauchen kann. Und an der Bar, für intensive Cocktails und bunte Dekoration. Das Restaurant Essensia ist ein so genannter Farm-to-table-Betrieb, die Zutaten für die interessant komponierten Gerichte kommen also, nach Möglichkeit, von Bauernhöfen und Produzenten in der Region. Um die Saison muss man sich in diesen Breiten nicht so sehr scheren wie an anderen Orten, denn Obst und Gemüse wachsen hier fast rund ums Jahr.

Küchenkunst und Natur gehen Hand in Hand

»Inspired by nature«, das ist die Philosophie von Küchenchef Ilde Ferrer und die des gesamten Hotelbetriebs. In der Küche bedeutet das, dass die Zutaten das Gericht ausmachen – und die sind hier besonders schmackhaft. »Ich glaube, dass die schmackhafteste Küche die ist, in der die besten lokalen Produkte verwendet werden«, sagt der geborene Venezolaner, der in New York aufgewachsen ist.

Ilde Ferrer im Garten des The Palms Hotel & Spa

The Palms Hotel & Spa

Küchenkunst und Natur sollen Hand in Hand gehen, meint er. Auf seiner Dinner-Karte liest sich das dann etwa so: »Risotto von heimischen Garnelen und Wasserkresse, dazu Aioli aus Zitronenzesten, rote Zwiebeln und Zitronen-Olivenöl«. Der Maracuja-Eistee ist hausgemacht, entweder mit grünem oder schwarzem Tee, der Kaffee ist aus nachhaltiger Produktion und die Kartoffeln werden mit Gartenkrätern serviert. Viel grüner wird es nicht in Miami.

Essen im The Palms Hotel & Spa

The Palms Hotel & Spa

Auch vor dem Untergeschoss des Hotels, das bereits in den 1930er Jahren erbaut wurde, macht die Nachhaltigkeit nicht Halt. So hat man sich sehr bewusst entschieden, ein Aveda Spa mit ins Haus zu holen: Denn diese Marke schreibt sich auf die Fahnen, nach einer uralten, ganzheitlichen ayurvedischen Philosophie zu arbeiten. Produkte, bei denen Hightech und die Natur gleichermaßen eine Rolle spielen, werden hier genutzt – sie sind beliebt in den USA und sie passen ins Konzept, denn sie sind »inspired by nature«.

Wer also nicht mitten im Trubel des Ocean Drive sein muss, ist hier bestens aufgehoben – in einem ruhigen, stilvollen Hotel, das keine Wünsche offen lässt. Weder in den Zimmern und Suiten noch am hauseigenen Strand oder im Dschungel, der beides miteinander verbindet.

Was darf’s kosten?

The Palms Hotel & Spa, 3025 Collins Ave, Miami Beach, FL 33140, USA, Telefon: +1 305-534-0505. Ein Zimmer kostet ab $179 (+Steuern und $28 Resort Fee), wenn man mindestens drei Wochen im Voraus bucht. Mit Frühstück für zwei Personen liegt der Preis bei mindestens $224 (+Steuern und $28 Resort Fee). Eines der Pakete heißt »Taste of The Palms«, ist ab $380 (+Steuern und $28 Resort Fee) zu haben – darin enthalten: ein Zimmer zum Meer, Frühstück und ein Drei-Gänge Menü für zwei Personen. Mehr Infos zum Hotel hier.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?