Sex im Urlaub: Für die Hälfte aller Reisenden blüht das Liebesleben in fremden Hotelzimmern so richtig auf. Da darf das nötige Spielzeug nicht fehlen. Doch wie bekommt man seine Sex Toys am unauffälligsten durch die Sicherheitskontrollen am Flughafen?

Klar, am unauffälligsten lässt sich sein Sex-Spielzeug im aufgegebenen Koffer verstauen. Ganz korrekt gehören Sex Toys mit Batterien oder Akku – wie alle anderen elektronischen Geräte auch – allerdings ins Handgepäck. Damit das Lustspielzeug möglichst gut getarnt durch die Kontrolle kommt, haben wir ein paar Tipps für euch:

Batterien raus! Die gehören wiederrum in den Koffer. Lithiumbatterien sind allerdings komplett verboten. Geräte mit Akku haben meistens einen speziellen Ausstellknopf. So vermeidet man unangenehme Fragen zu seiner vibrierenden Tasche. Handschellen sollten lieber in den Koffer.

Klein, aber oho. Damit der Riesen-Vibrator nicht fälschlicherweise wie ein Schlagstock auf dem Bildschirm des Sicherheitsbeamten erscheint, sei geraten, lieber kleinere Modelle für die Reise ins Handgepäck zu packen. Auch wenn größere Vibratoren erlaubt sind, vermeidet man so unnötiges Kofferöffnen und etwaiges ungewolltes Rotwerden. Ach ja, bei Gleitgel im Handgepäck muss auf die 100-ml-Flüssigkeitsbegrenzung geachtet werden.

Eingezippt! Am besten verstaut man sein Sexspielzeug in einer durchsichtigen Zipp-Tüte. Wenn der Sicherheitsbeamte aus irgendeinem Grund das Gepäck öffnet, hat er nicht gleich den Vibrator in der Hand – mit der er vorher unzählige andere Gegenstände angefasst hat.

Selbstbewusst! Falls nachgefragt wird – cool bleiben und dazu stehen. Vermutlich mag sich der Sicherheitsbeamte nur ein wenig den Tag aufheitern. Und je nervöser man bei der Kontrolle wirkt, desto verdächtiger macht man sich. Und Sex-Spielzeug mitzuführen ist gewiss keine Straftat.

Tabu-Länder! Ja, es gibt sie, die Spießer-Länder, in denen Sex Toys gegen den »Erhalt der Moral« verstoßen und sogar konfisziert werden können. Dazu gehören Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Thailand, Vietnam, Indien, die Malediven und Malaysia.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?