Ihre Namen klingen wie die Musik einer italienischen Oper: Barolo, Brunello, Millesimato oder Amarone. Das Weinland Italien bringt eine Fülle an edlen roten und weißen Tropfen hervor. Italienautorin und Weinliebhaberin Susanne Wess hat  sich einmal durchprobiert.

Südtirol: APPIUS 2015, Kellerei St. Michael-Eppan

Die Kellerei St. Michael-Eppan hat vor über 40 Jahren unter der Ägide von Winemaker Hans Terzer ihre Erfolgsgeschichte angetreten. Appius, der Traumwein des berühmten Önologen, ist eine einzigartige, und jedes Jahr unterschiedliche Weißweincuvée aus hochwertigstem Traubengut der Toplagen von St. Michael-Eppan. Appius 2015 besteht im Hauptanteil aus Chardonnay, ergänzt durch die Weißweinsorten Grauburgunder, Weißburgunder und Sauvignon Blanc. Der kompakte und hocharomatische edle Tropfen überzeugt durch aromatischen Zitrusduft sowie einen langen intensiven Abgang. Er ist der ideale Begleiter zu kräftigem Geflügel, Fischgerichten aller Art oder auch zu zartem Wild.

Rotwein,Glas

Melissa Walker Horn

Trentino: Ferrari Perlé Rosé Riserva 2011 Trento DOC, Cantina Ferrari

Ein Jahr sollte niemals ohne ein Glas perlender Frische zu Ende gehen – und ein Spumante des Trentiner Vorzeigeweinguts Ferrari ist hier schon fast ein Muss. Ein prickelndes Juwel ist der Jahrgangs-Rosé Ferrari Perlé Rosé Riserva, der aus einer Selektion von Pinot Nero und Chardonnay aus den familieneigenen Weinbergen gewonnen wird. Dieser Millesimato in leichtem Altrosa betört mit einem Bouquet von reifen Beeren. Seine feine Perlage und sein langer Nachhall stimmen alle Gäste auf einen rauschenden, genussvollen Abend ein.

Junge Frauen stehen und sitzen auf einer Wiese und trinken Wein

Kelsey Chance

Veneto: Amarone Riserva Sergio Zenato DOCG 2013, Zenato & Cresasso Corvina Veronese 2013, Zenato

Mit Padron Sergio Zenato begann 1960 die Erfolgsgeschichte des gleichnamigen Familienweinguts, das heute insgesamt 75 Hektar umfasst. Während an den Ufern des Gardasees der vielfach prämierte Lugana produziert wird, wachsen im Herzen des Valpolicellagebiets kraftvolle rote Trauben heran – die Grundlage für erstklassige Rotweine aus autochthonen Rebsorten und natürlich für den König der Valpolicella-Weine, den Amarone.

Weinrebe

Jassy Onyae

Die Azienda Agricola Zenato zählt zu den berühmten Famiglie storiche, den historischen Amarone-Produzenten im Veneto, deren Präsidentschaft derzeit Alberto Zenato innehat. Die Wahl des besten Weines fällt hier schwer. Zwei edle, sehr unterschiedliche Tropfen stechen für die Festtage besonders hervor. Der rubinrote Cresasso Veronese, in zwei unterschiedlichen Lesephasen aus regionalen Corvina Veronese-Trauben gewonnen, spiegelt das Potenzial dieses Terroirs perfekt wider. Das Trockentraubenverfahren sowie eine zwei Jahre lange Reifung in Tonneaux bringen einen geschmeidigen Wein mit kraftvollem Tanningerüst hervor, der zu würzigen Wurstwaren und reifen Käsen harmoniert.

Der Amarone Riserva Sergio Zenato aus den traditionellen Amarone-Rebsorten Corvina, Rondinella, Oseleta e Croatina, die vor der Verarbeitung vier bis fünf Monate in luftigen Kisten getrocknet werden, ist indes ein Weinkönig par excellence: Kräftig, nach dunklen gekochten Beeren duftend, von extremer Langlebigkeit. Er eignet sich bestens zu allen sehr dunklen Fleischgerichten sowie als Meditationswein zum Ausklang eines rauschenden Festes.

Toskana: Argentiera Bolgheri Superiore DOC 2016, Tenuta Argentiera

Die im Jahr 2000 ins Leben gerufene Tenuta Argentiera liegt an der toskanischen Küste zwischen Livorno und Grosseto. Önologe Federico Zileri leitet hier das traditionsreiche Weingut gemeinsam mit den drei Brüdern Corrado, Marcello Fratini und Piero Antinori. Die Weine der Tenuta gelten als die geheimen Supertuscans der Region; sie können es ohne Probleme mit den großen Namen aus dem berühmten Bolgheri wie Ornellaia, Sassicaia oder Guado al Tasso aufnehmen.

Vier Gläser Wein auf Weinfass

Maksym Kaharlytskyi

Eine wahrer Schatz ist der Argentiera Bolgheri Superiore, eine klassische Cuvée im Bodeaux-Stil aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc. 18 Monate im Eichenfass gelagert ist der samtige Wein von deutlichen Tanninen und Aromen von dunklen Beeren, Gewürzen und Kaffee geprägt. Ein Wein, der zu Gegrilltem oder zu würzigem Rohmilchkäse harmoniert, aber auch wunderbar für sich allein als krönender Abschluss des Abends stehen kann.

Abruzzen: Iskra DOCG 2016, Masciarelli Tenute Agricole

1981 von Gianni Masciarelli gegründet, wurde das gleichnamige Weingut in den Abruzzen zu einer Vorzeige-Cantina für alle aufstrebenden Weingüter Italiens. Denn nachdem er einen Sommer lang Weine in der Champagne verkostet hatte, war Masciarelli überzeugt, dass auch er in der bergigen Region in Mittelitalien Weine von Weltklasse erzeugen könnte. Einer dieser Weine ist der weit über die Landesgrenzen hinaus berühmte Iskra (deutsch: Funke); ein Wein, den Gianni Masciarelli zu Ehren seiner aus Serbien stammenden Frau Marina Cvetic ins Leben gerufen hat.

Zwei Männer und eine Frau trinken ein Glas Wein im Weingarten

nd3000/Shutterstock.com

Die außergewöhnliche Zusammensetzung aus den internationalen Reben Merlot, Cabernet Sauvignon, Chardonnay sowie den autochthonen Sorten Montepulciano und Trebbiano d’Abruzzo macht diesen granatroten, körperreichen Wein zu einem ganz besonderen Geschmackserlebnis. Dunkle Beeren, fein strukturiertes Tannin und ein langer Abgang zeichnen ihn aus. Ein idealer Begleiter zu gut gewürzten Braten aus dunklem Fleisch oder Wild.

Sardinien: Terre Brune Carignano del Sulcis Superiore DOC 2015, Santadi

Die Cantina Santadi ist eines der großen Traditionsweingüter Sardiniens. Im Südwesten der Insel im Weinanbaugebiet Sulcis gelegen, erlangte die einst nur regional bekannte Kooperative durch den großen Önologen Giacomo Tachis internationale  Berühmtheit. Hier werden fast ausschließlich Weine aus autochthonen Rebsorten der Insel erzeugt. Das große Juwel des reichhaltigen Sortiments ist der rubinrote Terre Brune, gekeltert aus der inseltypischen Rebsorte Carignano mit einem kleinen Anteil Bovale, die an alten wurzelechten Rebstöcken wächst. 16 bis 18 Monate im kleinen Holzfass verleihen ihm Weichheit, Struktur und Komplexität. Mit seinen Tanninen und seinem Duft nach dunkler Frucht, Gewürzen und Schokolade harmoniert er ideal zu gegrilltem Fleisch, kräftig gewürztem Wild und gereiftem Käse.

Glas Rotwein auf Holztisch

Serge Esteve

Basilikata: Titolo 2017, Elena Fucci

Elena Fucci ist die große Weinkönigin des Südens. Aufgewachsen in einem Haus inmitten der Weingärten ihres Großvaters wollte sie studieren und die ziemlich einsame Basilikata verlassen. Doch als die ersten Kaufinteressenten vor der Türe standen, änderte sie ihre Meinung, überzeugte Großvater und Vater, die Weingärten zu behalten. Sie wurde Doktor der Önologie und gründete ein Weingut, in dem sie nur einen Wein produziert, den Titolo. Der rubinrote Aglianico del Vulture DOC ist seit Jahren einer der höchstprämierten Weine Italiens. Sein Duft nach roten Früchten, Tabak und mediterranen Kräutern ist betörend, die Reifung in Barriquefässern verleiht ihm zarte Vanillenoten. Ein Wein, der noch viele Jahre vor sich haben kann, aber auch jetzt ein hervorragender Begleiter ist zu Wildgerichten, Fasan, Perlhuhn in kräftiger Soße oder geschmortem Rind.

Hände halten Rotweingläser hoch

View Apart/Shutterstock.com

Sizilien: Nozze d’Oro 2017, Tasca d’Almerita

Seit fast 200 Jahren prägen die Grafen Tasca d’Almerita den Weinbau auf Sizilien auf ganz entscheidende Weise. Doch nicht nur ihre Rotweine, wie etwa der große Rosso del Conte aus den autochthonen Rebsorten Perricone und Nero d’Avola, machen international von sich reden. Ein besonders edles Gewächs ist der vielfach preisgekörnte weiße Nozze d’Oro; eine eine Cuvée aus den autochthonen Rebsorten Inzolia und Sauvignon Tasca. Geschaffen hat ihn Graf Giuseppe Tasca d’Almerita im Jahr 1984, um die Goldene Hochzeit mit seiner Frau Franca zu feiern. Zu festlichen Anlässen eignet er sich bestens als Begleiter zu edlem Fisch, kräftig gewürztem Geflügel und Kalbsschnitzel mit Weißweinsoße à la Nozze d’Oro.

DAS NEUE HEFT IST DA

JETZT ERST RECHT: 
ÜBER REISEN LESEN