Alle Flüge führen nach … London! Kaum eine Stadt in Europa ist ähnlich gut und preiswert an den Flugverkehr angebunden. Aber London-Airport ist nicht gleich London-Airport. Wer auf einem der fünf Flughäfen landet, hat noch eine kleine Reise vor sich, bis er die Innenstadt erreicht. Wir stellen die großen Airports vor – und wie man am besten vom Flughafen in die City von London kommt. Text: Marie Tysiak

1. Heathrow

Über 120 Länder kann man direkt von diesem Flughafen erreichen: Heathrow ist groß. Riesengroß. Gigantisch. Ein großer Vorteil für Flieger: Der Flughafen liegt nur rund 20 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Wer schnell sein will, nimmt den Heathrow-Express-Zug, der einen in einer Viertelstunde für stolze 30 Euro vom Flughafen in die City von London bringt (Tipp: Wenn man 90 Tage im Voraus bucht, ist er günstiger).

Andere Zugunternehmen wie Heathrow Connect brauchen doppelt so lang, berechnen pro Strecke aber nur die Hälfte. Die Urlaubskasse schonend (für 6,50 Euro pro Fahrt) ist die Londoner U-Bahn – dafür tuckert man fast eine Stunde untergründig London entgegen. Ein guter Kompromiss stellt der Coaching-Bus dar: In 40 Minuten gelangt man für unter acht Euro vom Flughafen in die City von London.

2. Gatwick

Londons zweitgrößten Flughafen Gatwick trennen knapp 50 Kilometer von Westminster, Big Ben und Co. Auch hier verkehrt ein teurer Express-Zug und bewältigt die Strecke in einer halben Stunde – wer nur fünf Minuten mehr Zeit in Kauf nimmt, kann mit einem regulären Zug für dreizehn Euro pro Strecke (bei Onlinebuchung) anreisen. Wer gemütlich ankommen möchte, nimmt am besten den Bus – und hat ein bis zwei Stunden bis zur Einfahrt in die Innenstadt vor sich (zahlt dafür aber mit easybus teilweise nur schlappe fünf Euro).

3. Stansted

Selbstverständlich hat auch der Airport in Stansted einen Express-Zug, der vom Flughafen in die City von London düst. Eine Fahrt mit dem Stansted Express kostet rund zwölf Euro – wenn man die Fahrt früh bucht. Der britische Heimatflughafen der Billigairline Ryanair hat nur ein Terminal und liegt knapp 60 Kilometer nordöstlich der Stadt. Mit dem Express-Zug ist man in unter einer Stunde in der City. Coaching-Busse brauchen 90 bis 120 Minuten und kosten ab sechs Euro.

London Stansted Airport: mit dem Bus von National Express in die Innenstadt

Claudio Divizia/Shutterstock.com

4. Luton

Immerhin zehn Millionen Passagiere fliegen jährlich über Luton Airport in den Großraum London. Easyjet bedient den Flughafen nonstop aus vier deutschen und zwei Schweizer Städten. Einmal da, kann man auch hier mit Bus oder Bahn schnell oder günstig vom 50 Kilometer entfernten Luton in die Innenstadt von London gelangen. Oder man nutzt einen der zahlreichen neuen Chauffeur-Dienste, die ihre Dienste auch online zum Buchen anbieten. Dabei ist es sinnvoll, vorher die Angebote der verschiedenen Anbieter zu vergleichen.

5. London City

Very British weiterreisen mit dem klassischen schwarzen Taxi (das wir alle bestens aus Filmen und Mr. Bean-Serien kennen) geht selbstverständlich auch – ist mitunter allerdings nicht gerade günstig. Von Heathrow kommt man zweistellig davon, von Gatwick oder Stansted ins Zentrum wird das Taxometer dreistellig springen (und wir reden hier über britische Pfund). Vom Londoner City Airport ist das etwas Anderes; von dort erreicht man für unter 50 Euro die Ctiy. Wem das zu teuer ist, nutzt den Nahverkehr: Die Docklands Light Railway bieten Fahrten per Straßenbahn an! Binnen 30 Minuten sollte man in der City sein. Früher flog kaum eine Airline aus Deutschland dorthin, heute kann mit Lufthansa und British Airways den Airport von Deutschland aus nonstop anfliegen.

Mit dem Fahrrad in die City

London ist nicht zwangsläufig als Fahrradstadt bekannt – aber auf den Internetseiten von Stansted, Heathrow und Gatwick wird die Anreise mit dem Fahrrad empfohlen! Kein Witz. Wer also sein Fahrrad mitgebracht hat und kaum Gepäck, kann direkt vom Flughafen in die City von London losdüsen. In Gatwick führt sogar eine nationale Fahrradroute direkt am Flughafen vorbei. Aber man sollte fit sein nach dem Flug: Zwei Stunden Fahrt sind es in jedem Fall von einem der »big three«. Na dann … in die Pedale, los.

Fazit: Egal wo man in und um London ankommt – schnell in die Stadt kommt man dank Express-Zug und Taxis von allen Flughäfen. Allerdings hat das seinen Preis! Daher ist es ratsam, für einen Flug nach Heathrow oder London City ein paar Euro mehr auszugeben, die man sich anschließend für die Nutzung des Express-Zugs spart. Oder man bucht den Transfer gleich nach der Buchung des Flugtickets und profitiert dann gegebenenfalls von den Frühbucherpreisen.

Last not but not least sollte man aufpassen bei Flügen, die in den frühen Morgenstunden starten. Besonders Billigairlines bieten zu diesen Zeiten oft günstige Flüge an. Allerdings gibt es vor fünf Uhr morgens keinen U-Bahn-, sondern einen zeitaufwändigeren Nachtbusverkehr.  Zwar fahren auch die Coaching-Busse nachts, diese sind aber oft heiß begehrt – und dann ausgebucht. Die 100 Pfund Taxigebühren um vier Uhr nachts hätte man dann doch lieber in einen Lufthansa-Flug um 9 Uhr morgens investieren sollen …

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen